| 11.41 Uhr

„Räuber-Hauptmann“ geht nun von Bord ... Karl-Heinz Brand: Letzter Auftritt in GV

„Räuber-Hauptmann“ geht nun von Bord ... Karl-Heinz Brand: Letzter Auftritt in GV
„Räuber-Hauptmann“ Karl-Heinz Brand (Mitte) wird in Noithausen sein letztes Konzert mit den „Räubern“ in Grevenbroich geben. FOTO: Fotos: Reisdorf
Orken/Noithausen. Im Jahre 2013 zog Karl-Heinz Brand von Holzheim nach Grevenbroich. Und in der Schloss-Stadt, genauer in Noithausen, wird der Frontmann der „Räuber“ am 24. Mai bei der „Kölschen Party-Nacht“ seinen letzten Auftritt haben. Damit schließt sich nun der Kreis. Von Gerhard Müller

„Die ,Räuber’ wurden schon engagiert als die Sport-Gemeinschaft Orken/Noithausen, damals noch als Jägerzug ,Enzian’, die erste Großveranstaltung organisierte“, erinnert sich Heinz-Gerd Weidenstraß im Gespräch mit dem Erft-Kurier.

Doch zu sentimental wollen die Fußballfreunde nicht werden. Schließlich sind die „Dompiraten“, die „Domstürmer“, die „Paveier“ und die „Räuber“ Garanten für wirklich gute Stimmung. „Das haben wir schon bei Veranstaltungen in den vergangenen Jahren gemerkt“, erzählt Weidenstraß: In jedem Jahr pilgern Fans dieser Gruppen, die ausgelassen feiern wollen, am Tag vor Vatertag nach Noithausen.

Aber auch für Karl-Heinz Brand bedeutet der letzte Auftritt in Noithausen sehr viel. Im Festzelt will er vor treuem Publikum mit seinen Bandkollegen die beliebtesten und bekanntesten Hits der „Räuber“ zum Besten geben.

„Wir haben schon überregionale Anfragen bekommen“, berichtet Organisator Norbert Trippen, der gemeinsam mit dem Vorstand des Fördervereins, die Vorbereitungen stemmt.

Den richtigen Ton, die Bandkollegen vorzustellen und die Gäste einzustimmen, wird Nicole Kempermann, Lokalmatadorin und Frontfrau von „Kempes Feinest“, ganz bestimmt treffen.

Einlass ist im Festzelt auf dem Kirmesplatz um 17 Uhr. Neue ViP-Clubboxen werden für familiäre Atmosphäre sorgen. Im Mittelpunkt des Zeltes und der Party-Nacht werden natürlich neben Karl-Heinz Brand, alle Bands und die Kölsche Livemusik stehen.

„Denn die geht immer“, weiß Heinz-Gerd Weidenstraß ganz genau.

Karten sind zum Preis von 18 Euro im Vorverkauf bei Lotto-Toto („Edeka“ am „Hammerwerk“), im „Real Markt“, im „Rathaus-Kiosk“ in Wevelinghoven, im „Reisebüro Broich“ in Kapellen sowie in der „Bäckerei Herter“ in Orken zu erhalten.

Der Eintritt an der Abendkasse kostet 25 Euro.

(Kurier-Verlag)