| 08.32 Uhr

Das große Deutschland-Los ging an die kleinen Kicker vom SC Fliesteden

Das große Deutschland-Los ging an die kleinen Kicker vom SC Fliesteden
Der SC Fliesteden setzt auf Jugend: Die Bambini werden von Teenagern trainiert. FOTO: Fotos: Stefan Göddertz
Grevenbroich. Für die Spieler vom SC Fliesteden ging das große Los in Erfüllung: Fast alle Mannschaften hatten sich gewünscht, Deutschland in der Auslosung zu bekommen. Für die Jungs vom SC erfüllte sich der Traum. Von Julia Schäfer

„Wir haben uns gefreut und fühlen unser extra motiviert für unser Land zu spielen!“, sind sich die Kinder über ihr glückliches Los einig. Dass sie bei der „Plus-X-Award“ -Bambini-WM die ehrenvolle Aufgabe haben, für das eigene Land anzutreten, ist sicher die beste Motivation, bei dem Turnier ganz weit zu kommen. Im Fokus soll am Turniertag der Spaß stehen: „Zu gewinnen wäre auch schön, aber das ist nicht so wichtig. Wir haben sowieso immer gemeinsam Spaß, das ist uns viel wichtiger, als verbissen zu kämpfen!“ Und um Spaß soll es bei der „Plus-X-Award“-Bambini-WM natürlich auch in erster Linie gehen. Dafür haben sich die Fußballer natürlich extra einen Schlachtruf einfallen lassen, damit alle mitbekommen, dass sie da sind. Sie rufen dreimal ganz laut „SC Fliesteden“, so dass jeder hören kann, wer da jetzt gerade auf dem Feld steht. Der Sieg beim Turnier wäre deshalb nur ein tolles Geschenk – und eine gut Vorgabe für die echte deutsche Nationalmannschaft. „In echt glauben wir aber, dass Frankreich Weltmeister wird, auch wenn wir natürlich hoffen, dass es Deutschland am Ende doch noch schafft“, so die kleinen Nachwuchs-Kicker. Der SC Fliesteden setzt übrigens auf jugendliche Trainer, die ebenfalls beim SC spielen: Noah Dederle ist erst 15 Jahre alt und Tim Dohrmann 16 – beide erwarben extra die Trainerlizenz, um die Bambini trainieren zu können. Trainiert wird übrigens immer montags und mittwochs von 16.45 bis 18 Uhr. Aktuell spielen 13 Jungen beim SC Fliesteden, die gemeinsam das Basiswissen des Fußballs lernen und die ersten Spielzüge schon toll hinbekommen. Auch für Torwart Justus (kleines Foto) sind die Trainingseinheiten immer etwas ganz Besonderes. Der Sechsjährige hat als großes Hobby den Fußball und wünscht sich deshalb, dass er noch ganz lange Fußballspieler sein wird – natürlich immer bei seinem SC. Trikot-Sponsor ist die Coens-Galerie, die die Kinder noch mit weiteren Geschenken rund um die Weltmeisterschaft überraschte.

-jul.

(Kurier-Verlag)