| 08.44 Uhr

Doch kein „Badesee“ auf dem Marktplatz

Grevenbroich. Noch gut zwei Monate – dann präsentieren Marc Pesch und sein Team die „Playa Grevenbroich“, mitten in der Innenstadt, direkt auf dem Marktplatz. Von Gerhard Müller

„Leider gibt es eine schlechte, aber dann auch wiederum eine sehr gute Nachricht“, meldete er sich Ende der vergangenen Woche zu Wort: Aufgrund genehmigungsrechtlicher Probleme sei es nicht möglich, das geplante „Freibad“ auf dem Markt zu errichten.

Das Gesundheitsamt des Kreises habe dafür Voraussetzungen genannt, „die wir als Organisatoren und auch die Stadt mit Bürgermeister Klaus Krützen an der Spitze nicht erfüllen konnten. Wer uns als Organisatoren vieler Veranstaltungen in der ganzen Region und auch den Bürgermeister und sein Team kennt weiß, wie sehr uns dies ärgert. Wir haben alles versucht, können es aber nicht ändern. Wir haben deshalb beschlossen, das für das Schwimmbad eingeplanten Geld für ein Top-Musikprogramm an beiden Tagen einzusetzen.“ Freitags kommt – wie schon bekannt – die Kölner Band „Cat Ballou“ nach Grevenbroich.

Samstags wird es nun eine große 90er-Open-Air-Beachparty geben.

Noch einmal Marc Pesch: „Wir freuen uns und sind stolz, einen der Mega-Acts aus den 90ern nach Grevenbroich holen zu können und sagen herzlich willkommen Mr. President“. Der hatte Nummer-Hits in ganz Europa mit „Coco Jambo“, „Up´n´away“ oder „I´ll follow the sun“.

Auch hier soll der Eintritt dann frei sein; präsentiert wird der Auftritt vom GWG.

„Ein herzliches Dankeschön geht an das Management von Mr. President und an das ZDF, wo die Band am betreffenden Wochenende auftritt“, so Pesch abschließend.

(Kurier-Verlag)