| 09.24 Uhr

Grevenbroich blüht auf 2.0: Ein Geschenk mit Zukunft!

Grevenbroich blüht auf 2.0: Ein Geschenk mit Zukunft!
„Blühende Landschaften“ gab es in Grevenbroich zu Zeiten der Landes-Garten-Schau. Blühende Landschaften soll es auch in Zukunft wieder geben. Dafür mobilisiert Viktor Goebbels unter anderem die Händlerschaft der gesamten Schloss-Stadt.
Grevenbroich. In Grevenbroich tut sich was. Grevenbroich wird wieder bunter: Im Herbst wurden rund 200.000 Blumenzwiebeln verbuddelt und das Ergebnis sieht man jetzt. Doch es soll nicht bei einer einmaligen Aktion bleiben ... Von Gerhard Müller

Auf Initiative der „facebook“-Gruppe „Du bist Grevenbroicher wenn …“ und unter der Führung von Victor Goebbels wurde im vergangenen Herbst mit vielen fleißigen Helfern in allen Stadtteilen und der Stadtmitte ordentlich gepflanzt. Ganz viele Blumenzwiebeln kamen in die Erde; sie sollen die Grevenbroicher im hoffentlich bald kommenden Frühling rundherum erfreuen.

Wer aufmerksam an den Grünanlagen vorbei geht, kann außerdem die ein oder andere Kreativität erkennen. So sieht man mal ein Herz, mal eine Sonne oder das GV-Kennzeichnen durch Blumen nachgebildet.

Ein Großteil wurde in der Stadtmitte gepflanzt. Ein Besuch lohnt sich und eine lockere Gemeinschaft von Händlern und Gewerbetreibenden hat sich für 10. März eine tolle Ergänzung einfallen lassen. Viele von ihnen schmücken ihre Schaufenster mit Frühlingsblumen und haben für ihre Kunden ein „give away“ vorbereitet: Die Kunden erhalten ein Töpfchen Blumenzwiebeln, die aber schon ausgetrieben sind und in voller Blüte stehen.

Ein Begleitzettel oder eine persönliche Ansprache erklären den Sinn: „Nehmen Sie dieses kleine Dankeschön für ihren lokalen Einkauf mit nach Hause, erfreuen Sie sich an der Blüte und werfen Sie diese anschließend bitte nicht achtlos weg. Nehmen Sie sich einen Spaten und verbuddeln Sie die Blumenzwiebeln in einer Grünanlage in der Nähe ihres Zuhauses. Sie und viele andere Bürger werden sich noch Jahre daran erfreuen können“, steht da zu lesen. Goebbels: „Die Händler freuen sich über den Einkauf und über eine zunehmend blühende Stadt.“

(Kurier-Verlag)