| 16.44 Uhr

Herzensangelegenheit: Spaß. Abenteuer. Ferien.

Herzensangelegenheit: Spaß. Abenteuer. Ferien.
Beste Laune herrschte im Ferienspaß des „Jugendferienwerkes“ rund um die Geschäftsstelle in Elfgen. FOTO: Foto: Bolz.
Elfgen. In der ersten Sommerferienwoche stand rund um die Geschäftsstelle des Jugendferienwerks (JFW) in Elfgen die Stadtranderholung für die jüngeren Kinder im Alter von vier bis 13 an. Das JFW bot mehr als 50 Kindern eine Woche voller Spaß und Action. 17 Teamer veranstalteten Rollenspiele und versetzten sich in Disney-Charaktere, organisierten Olympiaden und eine riesige Stadtrallye. Besonderes Highlight war das Grillfest gemeinsam mit allen Eltern sowie der Ausflug ins „Bubenheimer Spieleland“. Von Alina Gries

Auch in der zweiten Sommerferienwoche wurde es mit dem JFW nicht langweilig: Beim Ferienspaß in Allrath, der 2015 Premiere feierte, gingen 25 Kinder mit elf motivierten Betreuern auf eine Zeitreise: Von der Steinzeit über die Antike und das Mittelalter bis in die Zukunft. Fünf Tage Abenteuer pur! – Extrem actionreich – und das nicht zu wenig – ging es in der Mitte der Sommerferien zu. „Der Abenteuerurlaub wurde 2017 wieder ins Programm aufgenommen. Ziel in diesem Jahr war Österreich! Mit 15 Personen ging es ins Bergige! Es wurde gecampt, mit dem Boot geraftet oder mit dem Mountainbike die Berge unsicher gemacht“, berichtet Philipp Bolz.

Derzeit läuft das Sommerlager! Zwei Wochen verbringen 80 Teilnehmer, 14 Betreuer und fünf Kocheltern in Saalbach-Hinterglemm (Österreich). Philipp Bolz: „Das gesamte Sommerlager steht in diesem Jahr unter dem Motto: Mittelalter.“ Den Teilnehmern wird gezeigt, wie genau sich das Leben im Mittelalter – ob als Ritter, als König oder als Magd – abgespielt hat!

Um das Ziel des Ferienwerks „Kein Kind aus finanziellen Gründen zurückzulassen“ zu erreichen, ist man dringend auf Spenden von außen angewiesen. Für die „Deutsche Bank“ in Grevenbroich ist dieser Gedanke eine Herzensangelegenheit. Mit 2.000 Euro unterstützt sie daher die Jugendorganisation bei Ihrem Anliegen.

Philipp Bolz: „Wir bedanken uns riesig über die wirklich großzügige Spende! Das Geld ermöglicht in diesem Jahr vielen Kindern aus Familien mit finanziellen Engpässen die Teilnahme an unseren Freizeiten!“ Und Peter Vogel von der „Deutschen Bank“ ergänzt: „Uns liegt die Förderung von Kindern und Jugendlichen besonders am Herzen. Wir wünschen allen Teilnehmenden viel Spaß bei ihren Freizeiten, spannende Aktivitäten und vor allem gutes Wetter.“

(Kurier-Verlag)