| 15.31 Uhr

Hoch über den Dächern der Stadt: Larrischs „High-Lights“

Hoch über den Dächern der Stadt: Larrischs „High-Lights“
Mitte des vorigen Jahrhunderts: Ein Blick über Schloss und Sportstadion.
Grevenbroich. Rund 50 gerahmte und hunderte digitaler Ansichten unter dem Motto „Grevenbroich von oben“ zeigt das „Museum der Niederrheinischen Seele“ in der „Villa Erckens“ ab morgen um 19 Uhr. Historische Luftbilder und aktuelle Aufnahmen von Kirchtürmen, öffentlichen Gebäuden, Industriebauten und Wohnhäusern dokumentieren den Blick auf und über Dächer und grüne Wipfel des Stadtgebietes. Nicht mit Drohnen, sondern über Treppen und Leitern auf die höchsten Bauten hat es den Sammler und Hobbyfotografen Jürgen Larisch verschlagen, um diese Momentaufnahmen des Stadtbildes zu erstellen. Von Gerhard Müller

Jürgen Larisch: „Es geht um den dokumentarischen Charakter der Bilder, die keine fotokünstlerische Interpretation darstellen, sondern dafür sensibilisieren, wie sich unsere Heimat verändert.“

Ergänzt werden die aktuellen, unbearbeiteten Aufnahmen von rund 30 Gebäuden übrigens um weitere historische Ansichten aus den 1950er und 1960er Jahren.

Im Anschluss an das Ausstellungsprojekt im Dachgeschoss der Villa Erckens gehen Larischs Fotografien in die Sammlung des Stadtarchivs über.

-ekG.

(Kurier-Verlag)