| 15.39 Uhr

In neuen Farben gegen den alten Gegner: Orken erwartet Rheydt

In neuen Farben gegen den alten Gegner: Orken erwartet Rheydt
Das Bild stammt vom Ende der vergangenen Saison: Die Handballer konnten den Aufstieg feiern, der trotz Vereinswechsel Bestand hat.
Orken. Es ist der erste Heimspieltag unter neuer Flagge: Die ehemaligen Handballer des TuS haben jetzt beim TV Orken eine neue Heimat gefunden. Die dortige Abteilung zählt rund 90 Mitglieder; in der ersten Mannschaft werden 14 Spieler geführt. Von Gerhard Müller

Das Besondere: Trotz des Vereinswechsels konnte die Klasse gehalten werden. Das heißt, dass der in der vergangenen Saison erzielte Aufstieg Bestand hat. Möglich wurde das dank der Zustimmung des TuS Grevenbroich.

Das Team von Trainer Burkhard Kiesewetter sieht die neue Saison als "Herausforderung", so Mannschafts-Kapitän Florian Mikulla. Es werde schon schwer, die Position zu halten, das Sich-Messen mit höherwertigen Mannschaften mache aber Spaß, so seine Beschreibung. Ziel sei ein Platz im guten Mittelfeld.

Gespielt wird am Sonntag im BBZ ab 13.45 Uhr. Gegner ist dann der HSV Rheydt, den man gut kennt. Denn das ist der Mitaufsteiger aus der vergangenen Saison, der den Sprung als Meister schaffte.

Schon um 10.45 Uhr wird das Spiel der B-Jugend angepfiffen, die ebenfalls gegen den HSV Rheydt auf die Fläche muss. Und natürlich wünschen sich die Neu-Orkener möglichst viele Zuschauer.

-gpm.

(Kurier-Verlag)