| 09.12 Uhr

Vier Verletzte nach Verkehrsunfall in Grevenbroich
K10 war in beide Richtungen gesperrt

Grevenbroich. Am 10.05.2017, gegen 16.15 Uhr, befuhr ein 26 - jähriger Grevenbroicher mit seinem Pkw VW Polo die Kreisstraße 10 in Richtung L 361.

An der Kreuzung der K 10 / L361 übersah er zwei Fahrzeuge, die bei Rotlicht an der Kreuzung warteten und fuhr nahezu ungebremst auf die stehenden Fahrzeuge auf. Durch den Zusammenstoß wurde sowohl der Unfallverursacher als auch eine 34 - jährige Grevenbroicherin mit ihren zwei 7 - jährigen Kindern in ihrem Pkw Nissan verletzt. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle wurden die Leichtverletzten in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der VW Polo war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Auslaufende Betriebsmittel konnten von der Feuerwehr Grevenbroich beseitigt werden. Während der Unfallaufnahme wurde die K 10 in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Zu nennenswerten Verkehrsstörungen kam es nicht. Insgesamt entstand erheblicher Sachschaden.(Sche./Esch.)