| 10.57 Uhr

Die Schlagstöcke, über die viele sich im Internet sehr aufregen, die gibt es gar nicht
Krützen: Um den Bahnhof ist es ruhiger geworden

Die Schlagstöcke, über die viele sich im Internet sehr aufregen, die gibt es gar nicht: Krützen: Um den Bahnhof ist es ruhiger geworden
Mit diesem Skribbel begann der „Law & Order“-Plan von Bürgermeister Klaus Krützen für Bahnhof und Stadtpark.
Grevenbroich. Mitte vergangene Woche fand eine wichtige, interne Zusammenkunft im Rathaus statt: Bürgermeister Klaus Krützen setzte sich mit der Abteilung für öffentliche Ordnung und vor allem mit zwei "Kollegen des Ordnungsdienstes, die draußen vor Ort sind", zusammen. Thema war die Entwicklung rund um Bahnhof und Stadtpark, seitdem besagter Ordnungsdienst dort – aber auch auf Schulhöfen und rund um das TuS-Stadion – auf Streife geht. Von Gerhard Müller

Dabei ist dieser Dienst immer noch nicht komplett ausgestattet: Die vierte Stelle konnte gerade erst besetzt werden. Und auch noch nicht alle Ausrüstungsgegenstände konnten bis dato beschafft werden. (So haben die Mitarbeiter der Stadt, die zusammen mit einem privaten Sicherheitsunternehmen auf Tour gehen, noch keine, zur Verteidigung gedachten Schlagstöcke, auch wenn in den so genannten "sozialen Medien" schon von deren Einsatz berichtet wird). "Das Konzept hat sich bewährt", fasst Krützen das Resümee des Treffens zusammen. Trotz der heißen Jahreszeit, die ja gerade zum Aufenthalt draußen einlädt, seien die Beschwerden weniger geworden, was sich schon allein am Mail-Aufkommen nach den Wochenenden zeige.

Weiter auf Seite 3.

(Kurier-Verlag)