| 08.42 Uhr

Dieter Schlangen macht wieder Radau auf Sat.1
"Meine Ehefrau ist die kritischste Zuschauerin"

Dieter Schlangen macht wieder Radau auf Sat.1: "Meine Ehefrau ist die kritischste Zuschauerin"
Dieter Schlangen mit seiner Serien-Familie und den Polizisten. FOTO: Foto; privat
Gierath. "Wenn die Kamera läuft, dann läuft auch die Rolle", erzählt Dieter Schlangen. Bereits zum 13. Mal stand der Gierather jetzt vor der Kamera. Von Alina Gries

Diesmal spielt er in der Sat.1-Fernsehserie "Auf Streife" einen sehr gläubigen Stiefvater. "Eigentlich spiele ich ja lieber den Lieben", lacht er, "und jetzt musste ich schon wieder den Bösen spielen." Als die Freundin seiner Tochter im Hintergrund einer Sprachnachricht Geschrei hört, macht sie sich Sorgen und fährt kurzerhand zu ihr nach Hause.

Als keiner aufmacht, verständigt sie die Polizei. "Und da geht es dann quasi los", verrät Schlangen. In "Tränen einer tätowierten Teenie-Tochter" wird Schlangen dann am 8. Februar um 14.45 Uhr auf Sat.1 zu sehen sein. "Und ich werde mir die Sendung wieder im Nachhinein zu Hause ansehen, um zu schauen, was ich verbessern kann", zeigt sich der Gierather kritisch.

Seine Ehefrau sei dabei die kritischste Zuschauerin. "Wenn sie sagt, das sei gut, sagen meine Freunde, das war sehr gut", lacht er. Zwei bis fünfmal im Jahr erhält Schlangen einen Anruf einer Agentur, um wieder als Edel-Komparse aufzutreten. Für den Durchbruch auf der Kino-Leinwand sei es seiner Ansicht nach aber zu spät. Aber träumen ist erlaubt.

 

(Kurier-Verlag)