| 09.54 Uhr

Model Sayana tritt bei Heidi Klum an: Grevenbroicherin liebt den Stadtpark

Model Sayana tritt bei Heidi Klum an: Grevenbroicherin liebt den Stadtpark
FOTO: Richard Hübner/Martin Bauendahl
Grevenbroich. Sayana Ranjan darf gerade das erleben, was für viele junge Frauen ein großer Traum ist: Die 20-Jährige ist Kandidatin bei "Germany's Next Topmodel" (GNTM). Am Donnerstag hieß es von Jurorin Heidi Klum für Sayana: "Ich habe heute ein Foto für dich!" Und damit kämpfte sich die 20-Jährige in die dritte Runde. Von Gerhard Müller

Dass sich Sayana Ranjan bei der Castingshow bewerben soll, sagten ihre Freunde und Familie schon seit Jahren. Als ihr Freund, der selbst als Model und Schauspieler tätig ist, sie ebenfalls ermutigte, sie habe das Zeug zum Model, wagte die 20-Jährige den Schritt. Das ist nicht selbstverständlich, denn bei Sayana spielt der kulturelle Hintergrund eine wichtige Rolle: Sie stammt aus einer religiösen, hinduistischen Familie. Und in denen ist es oft nicht gerne gesehen, dass junge Frauen sich als Model präsentieren: "Ich habe Glück, dass ich meine Eltern habe, die nicht so konservativ sind und meine Talente und Träume respektieren. Ich bin sehr stolz, dass ich ein Vorbild sein kann für unsere tamilisch-indische Kultur." Und so wundert es auch nicht, dass Ranjan auf die Frage nach ihren Zielen nicht als erstes den Sieg der Model-Sendung nennt: "Ich möchte Kindern, die nicht so ein offenes Weltbild haben, die Augen öffnen. Eigentlich nicht nur den Kindern, sondern auch den Eltern möchte ich die Augen öffnen. Sie leben jetzt hier in Deutschland in der westlichen Kultur, aber denken häufig noch, dass sie in Asien leben. Für diese Menschen möchte ich ein Vorbild

sein, damit sie ihre Augen öffnen und ihre Meinung frei sagen können und nicht alles zusagen, nur weil es der Wille der Eltern ist." Starke Worte einer jungen Frau!

Wenn Sayana Ranjan in ihrer Heimat Grevenbroich weilt, verbringt sie die Zeit gerne in den kleinen Cafés in der Innenstadt oder spaziert durch den Stadtpark. Vor sieben Jahren zog sie in die Schloss-Stadt, baute 2018 an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule ihr Abitur: "Ich liebe die Stadt, weil sich alle untereinander kennen."

Schon in den ersten beiden Folgen bezauberte die Grevenbroicherin mit ihrer natürlichen Art das Publikum – und "Model-Mama" Heidi Klum.

Wer glaubt, dass es sich bei "GNTM" um eine vorgeschriebene Sendung handel, der irrt sich, wie Saya-

na erklärt: "Es gibt keine

Skripte und

die Leute hier am Set wollen unsere wahre Seite kennenlernen. Die Kamera ist zwar auch immer dabei aber damit muss man umgehen und man gewöhnt sich schnell dran. Ich muss mich nicht verstellen."

Die junge Grevenbroicherin glaubt, dass das auch der Grund ist, weshalb Heidi Klum sich für sie entschieden hat: "So, wie ich bin, bin ich einfach gut!"

Julia

Schäfer

(Kurier-Verlag)