| 09.03 Uhr

Nach Rekordbesuch: Nächste Gaudi bereits schon geplant Zur „kölschen Karnevalsnacht“ kommt Mickie Krause

Nach Rekordbesuch: Nächste Gaudi bereits schon geplant Zur „kölschen Karnevalsnacht“ kommt Mickie Krause
Das Oktoberfest verzeichnete erstmals einen Rekordbesuch – der Vorverkauf für das nächste Fest beginnt schon im Februar. FOTO: Fotos: Dieter Staniek
Grevenbroich. Das war ein Gaudi! Rund 5.000 Menschen haben in der vergangenen Woche die verschiedenen Veranstaltungen beim Grevenbroicher Oktoberfest besucht. Am Finaltag kamen über 2.000 Menschen ins Erdinger-Festzelt. Das nächste Oktoberfest am 13. und 20. Oktober 2018 ist bereits in Planung, der Vorverkauf beginnt im Februar. Von Alina Gries

Die Band „Brandig“ aus Reit im Winkl und Organisator und DJ „Marc Pesch“ sorgten bis 1 Uhr in der Früh dafür, dass im riesigen Festzelt allerbeste Stimmung herrschte. Bei Hits wie „Rocki mi“ oder dem „Bobfahrerlied“ wurde auf den Bänken getanzt, schon ab 20 Uhr war die Tanzfläche knackig voll. „Das ist einfach ein fantastisches Publikum hier in Grevenbroich“, war Brandig-Sänger Martin Wilhelm begeistert, „alle gehen mit, feiern friedlich und ausgelassen.“ Nahezu 99 Prozent aller Gäste waren in Tracht erschienen, vor allem die weiblichen Wies´n-Besucherinnen hatten sich fesch herausgeputzt. Zur typischen Oktoberfest-Musik gab es bayerische und österreichische Spezialitäten. Auch konnten sich die Gäste am „Nagelbock“ und an der Maßkrugrutsche versuchen. Auch die Polizei stellte dem Fest ein gutes Zeugnis aus. „Wir hatten keine Lärmbeschwerden“, hieß es von Seiten der Beamten, die nur einmal nach einer Attacke vor dem Zelt auf eine Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes gerufen werden mussten. Die Mitarbeiterin konnte ihren Dienst fortsetzen. Im Festzelt dagegen blieb alles wie gewohnt friedlich. „Das ist in jedem Jahr unser großes Ziel. Ausgelassen und ohne Aggressionen feiern, das wollen wir hier in Grevenbroich erreichen und das ist einmal mehr gelungen“, so Organisator Marc Pesch. Den Fassanstich hatten an beiden Wochenenden die Hauptsponsoren Willi Peitz vom GWG, Christian Jansen von der Volksbank Erft und Florian Weindl vom Tourismuspartner Reit im Winkl übernommen. Auch geistlicher Beistand war dabei. Diakon Manfred Jansen unterstützte das Oktoberfest und freute sich über einen tolle Veranstaltung, die er erst in der Nacht auf der Tanzfläche beendete. Im nächsten Jahr soll das inzwischen elfte Oktoberfest gefeiert werden. Vorher haben Marc Pesch und Dustin Thissen für Grevenbroich noch weitere Veranstaltungen in Planung. Am 18. November heißt es in der Alten Feuerwache „Grevenbroich feiert“. Und am Karnevalssamstag gibt es die Fortsetzung von „Da simmer dabei“. „Zum 15. Mal feiern wir dann unsere kölsche Karnevalsnacht“, so Pesch, „dann unter anderem mit einem Auftritt von Deutschlands Party-Star Nummer eins: Mickie Krause.“ Der Kartenvorverkauf dafür beginnt am 11. November.

(Kurier-Verlag)