| 16.25 Uhr

Königliche Familie wird in Gustorf und Gindorf geschätzt und bejubelt
Preuße kennt das Regieren gut

Königliche Familie wird in Gustorf und Gindorf geschätzt und bejubelt: Preuße kennt das Regieren gut
Die bezaubernden Hofdamen Johanna Preuße, Lea Spitz, Anna Lena Müller, Annika Deckmann, Kerstin Ivaneck und Eileen Hak freuen sich schon jetzt ganz besonders auf ihre schützenfestlichen Aufgaben. FOTO: Fotos (alle): SSchu
Gustorf. Mit Markus Preuße steht ein echter Vereinsmensch im Mittelpunkt des großen Schützen- und Heimatfestes. Schützenkönig in Gustorf zu werden war für den Ur-Gindorfer ein lang gehegter Wunsch. Von Gerhard Müller

Bereits zu seiner aktiven Zeit im Tambour-Corps "Erft-Klänge" ist Markus Preuße im Gustorfer Regiment mitmarschiert. Seit dem er im Jahre 2009 nun aktiver Schütze im Bürger-Schützen-Verein Gustorf ist und zu den Gründungsmitglieder der Gustorfer Artillerie zählt, wurde dieser Wunsch und die Umsetzung allmählich konkreter.

Am Schützenfestsamstag 2015 wurde innerhalb der Artillerie schon eifrig diskutiert. Am Sonntag nahm der Entschluss bereits konkrete Formen an. Jetzt musste noch die künftige Königin Jasmin überzeugt werden.

Aber dies war keine große Hürde, da Jasmin Preuße selbst begeisterter Vereinsmensch ist und wie Markus Preuße aktiv am örtlichen Vereinsleben teilnimmt.

Deshalb stand am Montag für Markus und Jasmin Preuße sowie die Kameraden der Artillerie fest: Heute wird zum großen Königsvogelschuss angetreten.

Um kurz nach 16 Uhr standen "Seine Majestät Markus der I. Preuße und seine Königin Jasmin" dann schon als zukünftiges Kronprinzenpaar auf der bedeutenden Bühne des Gustorfer Festzeltes.

Der Jubel in den Reihen der Artillerie, aber auch der Schützen und Gäste war groß, denn es stand fest, dass mit Markus Preuße ein echter Vereinsmensch die Regentschaft im Schützenjahr 2016/17 übernimmt.

Neben der aktiven Mitgliedschaft in der Gustorfer Artillerie ist er auch seit 1978 aktiver Schütze in den Reihen des Gindorfer Sappeurzuges und nimmt aktiv am Karneval des "Närrischen Sprötztrupps" in Gustorf teil.

Er ist allerdings nicht nur aktives Mitglied in diesem Vereinen, er hat in all diesen Vereinen auch schon mit der Königs- und Prinzenwürde Verantwortung übernommen.

So war er nicht nur Schützenkönig in der "St. Sebastianus"-Bruderschaft Gindorf im Jahr 2003, sondern er war auch schon der Prinz Karneval im Dreigestirn des "Närrischen Sprötz-Trupp Gustorf". Und zwar genau in der Session 2012/2013.

Markus Preuße ist 45 Jahre und erblickte im Krankenhaus in Wevelinghoven das Licht der Welt. Nach seiner schulischen Laufbahn erlernte er "auf der Buckau" das Dreher-Handwerk, welches er dann noch einige Jahre dort ausführte, bevor er zu den damaligen "VAW" wechselte. Hier war er weitere 19 Jahre tätig.

Königin Jasmin Preuße kam vor 41 Jahren in Korschenbroich zur Welt und ist in Glehn aufgewachsen. Nach der Schulzeit machte sie eine Ausbildung zur Apothekenhelferin und hat in diesem Beruf viele Jahre gearbeitet.

Nach der Hochzeit ließ sich unser Königspaar in Gindorf nieder und die Familie wurde dann in der Folgezeit durch die beiden Kinder Lukas und Johanna vervollständigt.

Vor einigen Jahren entschloss sich das Königspaar dazu, sich nach und nach beruflich auf eigene Füße zu stellen. So betreibt Jasmin Preuße seit fast zwölf Jahren den "Gindorfer Grill".

Seit fünf Jahren ist die Gaststätte "Reissdorf en d'r Post" dazu gekommen, die hauptsächlich von Markus Preuße gemanagt wird.

Zum königlichen Hofstaat gehören neben den beiden Adjutanten Lukas Preuße und Detlef Deckmann die Prinzen und Prinzessinnen Leon Stranz, Emilia Müller und Nele Zumbroich und natürlich die bezaubernden Hofdamen Johanna Preuße, Lea Spitz, Anna Lena Müller, Annika Deckmann, Kerstin Ivaneck und Eileen Hak.

Man sieht: Alles bestens gerichtet für ein ganz großes Schützenfest.

Da muss jetzt nur noch der Wettergott so richtig liebevoll mitspielen ...

-sschu.

(Kurier-Verlag)