| 11.44 Uhr

Karten fürs "Party-Boot" gewinnen
Rick Arena: Mit Phil Taylor ins "Wonderland"

Karten fürs "Party-Boot" gewinnen: Rick Arena: Mit Phil Taylor ins "Wonderland"
Rick Arena in der „Lanxess-Arena“: „Das wird ganz anders, weil die meisten Leute da sind wegen des Sports und nicht für die große Abrissparty“. FOTO: Pressekit
Jüchen. "Er holte seinen Sport raus aus den Kneipen", schwärmt Rick Arena von Darts-Legende Phil Taylor. Pünktlich zur letzten Weltmeisterschaft des englischen Exzentrikers am 14. Dezember hat der Jüchener Party-Sänger die Bearbeitungsgenehmigung zum Fan-Gesang "Taylor Wonderland" erhalten und es als "Abschiedshymne" verfasst. Damit erreicht der 34-jährige Jüchener ein Millionenpublikum unter anderem auf "Sport1". Von Alina Gries

"...walking along, singing this song, walking in a Taylor Wonderland." Stundenlang singen die Fans den Refrain über den erfolgreichsten Darts-Spieler in der Sportgeschichte. Künftig sogar mit einzelnen Strophen. Und die kommen direkt aus Deutschland, genauer gesagt aus Jüchen.

Denn hier wohnt Partysänger Rick Arena. "Ich habe die Bearbeitungsgenehmigung an dem Song erhalten und dazu den passenden deutschen Strophentext geschrieben", berichtet er, "in der ersten Strophe geht es darum, wie Taylor den Sport aus der Kneipe geholt hat, die zweite handelt davon, dass er 16 Mal Weltmeister und 16 Mal Sieger des ,World Matchplay' geworden ist und in der letzten Strophe, dass sich alle einen Abgang mit viel Tamtam aus seinem Wohnzimmer dem ,Ally Pally' wünschen."

Seit Anfang Dezember ist die Single im Handel und auf dem TV-Sampler "Aprés-Ski-Hits 2018" zu hören. Bei der Weltmeisterschaft wird Rick Arena dann mit seiner Abschiedshymne ein Millionenpublikum auf TV-Sender "Sport1" erreichen.

Denn sogar "Sport1"-Moderator "Shorty Seyler" singt beim Wonderland mit. Und schon jetzt kommt der Song gut an. "Die Fans singen ihn durchgehend", weiß Rick Arena. Er selber verfolgt den Sport seit ungefähr zehn Jahren im Fernsehen.

"Seit ein paar Jahren spiele ich auch ab und zu mit Freunden und Familie", so der Jüchener, "und ich bin öfter zu den Turnieren und der Weltmeisterschaft geflogen." Auch die letzte Weltmeisterschaft von Phil Taylor will er nicht verpassen. Doch da wird er den Song nicht live performen können.

"Ich stehe zwar auf vielen Bühnen, aber da nicht", lacht Rick Arena.

Und dennoch weiß Phil Taylor um die Existenz des Jücheners. "Er fühlt sich geehrt, dass jemand grade aus Deutschland einen Song für ihn macht", erzählt er, "jetzt fehlt mir nur noch ein Spiel gegen ,The Power'."

Am 6. Januar ist dann Phil Taylors endgültig letzter offizieller Auftritt bei der "Promi-Darts-Weltmeisterschaft" in Düsseldorf. Und auch da wird ihn mit Sicherheit die Abschiedshymne von Rick Arena begleiten.

Der Partysänger selbst legt mit dem Song und einem Partyboot auch am 9. Februar, Karnevalsfreitag, ab Düsseldorf ab. Mit dabei: Axel Fischer, Lorenz Büffel und Ikke Hüftgold und auch ein Leser des Erft-Kurier. Um zwei Karten für das Partyboot zu gewinnen, gehen Sie auf www.erft-kurier.de, klicken den Kontakt-Button und schicken Sie eine Mail mit dem Stichwort "Ricks Partyboot" an. Einsendeschluss ist der 20. Dezember. Es entscheidet das Los; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Und wenn Sie das verpassen: Am 31. Oktober 2018 tritt der Partysänger in der "Lanxess-Arena".

Alina Gries

(Kurier-Verlag)