| 08.26 Uhr

Unter dem Vorwand Spenden zu sammeln
Trickdiebin entwendet Armbanduhr

Grevenbroich. In Grevenbroich war am Donnerstagmittag eine unbekannte Trickdiebin erfolgreich. Gegen 12:00 Uhr, parkte ein älteres Ehepaar mit seinem Auto auf der Bahnstraße.

Während die Beifahrerin die Tür öffnete, trat plötzlich eine junge Frau an den Wagen heran und "half" ihr beim Aussteigen. Anschließend öffnete sie die Fahrertür und hielt dem Ehemann nicht nur einen Schreibblock mit einer Spendenliste vor, sondern versuchte auch ihn zu umarmen. Durch die Ablenkung, gelang es der Unbekannten geschickt die Armbanduhr des Seniors vom Handgelenk zu fingern. Anschließend verschwand die Tatverdächtige. Erst zuhause fiel dem Opfer der Verlust seiner goldenen Uhr auf.

Von der Trickdiebin liegt folgende Personenbeschreibung vor: Etwa 25 bis 30 Jahre alt, zirka 165 Zentimeter groß, dunkel Haare, rundliches Gesicht, bekleidet mit einem dunkelgrauen Mantel.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Tatverdächtige geben können, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 zu melden.

Vorsicht bei dubiosen Spendensammlern! Seien sie stets misstrauisch, wenn sie auf der Straße oder an der Haustür um Spenden gebeten werden. Das Geld erreicht zumeist keine Hilfsbedürftigen sondert wandert direkt in die Taschen der Betrüger. In vielen Fällen bleibt es zudem nicht beim Betteln. Zum Teil dient die Aktion nur der Ablenkung und ohne dass man es sich versieht sind das Portemonnaie oder andere Wertsachen weg. Seien Sie vorsichtig und halten Sie Abstand zu Spendensammlern dieser Art. Lassen Sie sich nicht berühren oder umarmen und achten Sie auf Ihre Wertgegenstände. Sollten Sie verdächtige Beobachtungen machen oder einen Diebstahl beobachten, wählen Sie sofort den Polizeiruf 110.