| 17.56 Uhr

Umhäkeln ist der neue Trend, aber der Leuchtturm stieß auf

Umhäkeln ist der neue Trend, aber der Leuchtturm stieß auf
FOTO: Repro
Grevenbroich. Traditionelle Handarbeiten gehören zum festen Programm der Jugend-Kunst-Schule: Häkeln, Filzen, Stricken, Nähen sind Themen der Kurse. Und das seit Jahren. Erfreut haben die Verantwortlichen da festgestellt, dass ein neuer (weltweiter) Trend die Nachfrage in einem Teilgebiet erhöht. Von Gerhard Müller

"Umhäkeln ist momentan angesagt. Sogar schon ganze Parkbänke wurden umhäkelt", berichtet Stadtsprecher Stephan Renner auf Nachfrage der Redaktion. Und so ein Häkelmotiv ist auch auf die Titelseite des neuen Programmheftes der Jugend-Kunst-Schule gehoben worden.

Ein Titelbild, das nicht bei allen auf Gefallen gestoßen sei. Mehrere Eltern beschwerten sich nämlich in der Redaktion des Erft-Kurier über das ihrer Meinung anzügliche Bild mit dem – sagen wir einmal – gehäkelten Leuchtturm mit Nebengebäuden, der fotografisch in eine Wattlandschaft eingebettet wurde. Nun, "ein Schelm der Böses dabei denkt ..."

Stadtsprecher Stephan Renner jedenfalls betont im Brustton der absoluten Überzeugung: "Es gibt in der Jugend-Kunst-Schule und in der Verwaltung niemanden, der bei diesem Titelfoto eine andere Assoziation als die eines Leuchtturmes hatte." Gott sei dank.

-gpm.

(Kurier-Verlag)