| 13.02 Uhr

Unter neuer Führung planen „Grielächer“ für die Session

Unter neuer Führung planen „Grielächer“ für die Session
Erst Prinz, jetzt auch Vorsitzender: Sven Bronneberg (hier mit dem Bauern seines Dreigestirns).
Orken. „Der Vorverkauf ist nun eröffnet und die ersten Tickets gehen über die Ladentheke“ freut sich Sven Bronenberg amtierender Karnevalsprinz und neuer Vorsitzender der GKG „Grielächer“ aus Orken. Von Gerhard Müller

Seit Anfang diesen Jahres leitet er die Geschicke mit seinem verjüngtem Vorstand und stellt fest: „Wir haben viele neue Ideen, welche wir auch umsetzen wollen. Mit unserem neuen Sitzungspräsidenten Dominik Speck bekommen wir das hin.“

Dominik Speck wurde gerade erst zur Majestät des BSV Orken gekrönt. „Das Brauchtum ist mir wichtig und muss erhalten bleiben“, so Speck. Er war bereits vor zwei Jahren Karnevalsprinz in Orken.

Ob es ihm Sven Bronneberg auch im Schützenwesen gleichtun möchte, bleibt abzuwarten. „Jetzt freue ich mich erst ein mal, dass wir ein weiteres neues Dreigestirn gefunden haben und wir im November drei Tage lang richtig Vollgas geben können.“ Bekannte Namen aus Funk und Fernshen wie Guido Cantz und das „Rumpelstilzchen“ sind den Plakaten zu entnehmen.

Vorverkaufsstellen sind unter anderem „Bäckerei Herter“ sowie auch die Gaststätte „Alt Orken“.

Die Proklamation ist am 2. November ab 19 Uhr im Festzelt an der Richard-Wagner-Straße. Dies wird der Start in die neue Session und in ein total jeckes Wochenende. Das große Hoppeditz-Erwachen wird zelebriert und das neuen Dreigestirn wird proklamiert. Gefeiert wird mit der bekannten Kult-Band „De Kläävbotze“, den Rednern „Harry & Achim“ und der Tanzgarde „Blue Birds“ sowie den DJ „Schürzenjägern“. Der Eintritt ist frei.

Die Mädchensitzung am 3. November startet um 18 Uhr. Der kostet 26 Euro. Und in diesem Jahr warten prominente Gäste auf die Mädels, unter anderem „dat fantastische Frau Kühne“ und der Mann mit dem Vogel Fred Van Halen. Natürlich gibt es auch wieder „knackige Männer-Exemplare“ zu sehen, verspricht Bronneberg.

Und er schiebt nach: „Nicht ganz so nackig, aber ein ganz besonderes Exemplar ist auch unser Gastgeber, Sitzungspräsident und Stimmungskanone Dominik Speck.“ Die Herrensitzung ist dann am 4. November um 10 Uhr. Die Karten kosten auch 26 Euro. Die zünftige Herrensitzung mit bekannten Gästen wie Fred van Halen und „dat Rumpelstilzchen“ sowie mit Sitzungspräsident Dominik Speck!

-ekG.

(Kurier-Verlag)