| 08.41 Uhr

Vermisster wird tot im Tagebau aufgefunden

Vermisster wird tot im Tagebau aufgefunden
Bei den Suchmaßnahmen des vermissten Josef M. aus Bedburg wurden Hunde und sogar ein Hubschrauber eingesetzt. Am Donnerstag fand ein Zeuge dann die Leiche des Seniors am Tagebau Garzweiler. FOTO: Fotos: Polizei
Bedburg. Seit einer Woche wurde Josef M. aus Bedburg vermisst, am Donnerstag wurde er tot im Tagebaugebiet Garzweiler aufgefunden. Von Alina Gries

Offenbar war der Mann mit einem schwarzen E-Bike unterwegs. Dieses Fahrrad wurde bereits am Dienstag am Tagebaurand Garzweiler zwischen den Ortschaften Bedburg-Kaster und Grevenbroich im Bereich „Königshovener Mulde“ entdeckt. Die Polizei weitete ihre Suchaktion aus. Jedoch blieben sowohl der Einsatz eines Hubschraubers am 20. und 24. Oktober sowie der Einsatz von Suchhunden ohne Erfolg. „Aktuell haben wir eine weitere Suchmaßnahme mit Unterstützung einer Einsatzhundertschaft eingeleitet“, sagte Brandt am Donnerstag wenige Stunden vor dem Auffinden der toten Person gegenüber der Erft-Kurier-Redaktion. Der Vermisste sei teilweise desorientiert und benötige die Einnahme von Medikamenten.

Nachdem der Mann tot aufgefunden wurde, nahm die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen im Rhein-Kreis Neuss auf.

-agr.

(Kurier-Verlag)