| 08.31 Uhr

„Ein voller Marktplatz vorher und eine volle Halle nachher“

„Ein voller Marktplatz vorher und eine volle Halle nachher“
Eric Schumacher als neuer Zugleiter des Elferrats in Garzweiler mit neuen Ideen. FOTO: Foto: -agr.
Garzweiler. „Eigentlich fand ich Karneval immer total doof“, lacht Eric Schumacher. Dann änderte sich seine Meinung schlagartig. Nun feiert der Garzweiler närrisches Jubiläum – mit einer Besonderheit: Er ist der neue Zugleiter des Elferrats. Mit einer spektakulären Idee: Den Sonntags-Umzug ab Jüchen Markt starten zu lasen. Von Alina Gries

„Der Zuschauerbesuch hat in den vergangenen Jahren leider etwas abgenommen“, stellt Schumacher fest, „wenn man beispielsweise den Umzug in Hemmerden dagegen hält, ist das eine Wahnsinns-Veranstaltung. Wir wollen und werden nie daran kommen, aber um dem abwärts gehenden Trend entgegen zu wirken, haben wir überlegt, den Sonntagsumzug diesmal ab Jüchen Markt starten zu lassen.“ Und dass seine Idee ankommt, zeigt die Rückmeldung: „Bereits jetzt hat sich die doppelte Anzahl an Gruppen gemeldet. Wir sind an die 200 Leute, das ist für mich schon ein Erfolg“, so der 27-Jährige. Denn bisher hatte es lediglich an Karnevalsfreitag einen Umzug der Grundschule und Kindergärten in Jüchen gegeben. „Jüchen ist jetzt Stadt und hat in Sachen Karneval leider gar nichts zu bieten“, berichtet Schumacher weiter, „das ist jetzt ein Versuch von unserer Seite, sowohl die Orte wieder enger zusammenzubringen, als auch mit dem Umzug wieder mehr Anklang zu finden.“

Schumacher selbst ziehe wieder mit seinem Schützenzug „Köhmschützen“, die in diesem Jahr ihr 15-jähriges Bestehen bestreiten, mit. Des Weiteren plane er, die Gastronomie, ähnlich wie in Hemmerden, bei dem Umzug mehr mit einzubeziehen. „Vielleicht können sich die Karnevals-Jecken schon vorher treffen, zusammensitzen und etwas trinken“, überlegt er. Um 14.11 Uhr startet der Zug dann vom Jüchener Marktplatz Richtung Peter-Giesen-Halle in Garzweiler, wo wieder – bei freiem Eintritt – eine Karnevalsparty wartet. „Wir wollen einen vollen Marktplatz vorher und eine volle Halle nachher“, lacht er. Die Getränke kosten 1,50 Euro.

Und schon am Samstag will der Elferrat Garzweiler mit den Jecken den Karneval feiern. Unter dem Namen „Bock op Danz“ wird es ab 19.30 Uhr einen Preiskostümball in der Peter-Giesen-Halle geben. Auch hier ist der Eintritt frei.

Mehr über Garzweiler auf Seite 7

Alina Gries

(Kurier-Verlag)