| 09.18 Uhr

Trotz Verzögerung wegen des Wetters
Baustelle eher fertig als geplant

Trotz Verzögerung wegen des Wetters: Baustelle eher fertig als geplant
FOTO: Alina Gries
Jüchen. "Wir werden voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte mit der Baustelle fertig werden", freut sich Klaus Dahmen von "Straßen NRW". Wegen der Witterungsbedingungen konnte an dem aktuellen Bauabschnitt zwischen "dm" und der Tankstelle bisher jedoch nicht weitergearbeitet werden. Von Alina Gries

Und die Witterungsbedingungen scheinen es auch in dieser Woche nicht gut zu meinen. "Wir mussten für diese Woche alle Arbeiten absagen", sagt Dahmen, "es ist zu kalt." Wird das Wetter besser, könne es aber dann am Montag und Dienstag weitergehen. "Das entscheidet sich dann am Montag."

Bauarbeiten werden in der ersten Jahreshälfte abgeschlossen sein

Dann würde es nach zwei Tagen schon zum nächsten Abschnitt gehen, sodass Mitte nächster Woche für zwei bis drei Wochen der Abschnitt zwischen der Tankstelle und dem Kreisverkehr an der Konrad-Duden Allee gesperrt sein wird. "Dann folgt der letzte Abschnitt zwischen den beiden Kreisverkehren." Da an dieser Stelle jedoch keine Hausanschlüsse zu erwarten seien, sei der Abschnitt nach etwa anderthalb Wochen fertig gestellt.

"Anschließend springen wir dann noch einmal an den Anfang zum Kreisverkehr an der Hamscher Straße. Der würde über ein Wochenende gesperrt und erneuert werden. "Danach sperren wir 100 Meter vor dem Kreisverkehr." Damit würden die Bauarbeiten aber in der ersten Jahreshälfte abgeschlossen sein. "Mit diesem Zeitplan sind wir sehr zufrieden", berichtet er. Zwar müsse wegen Mangels die Odenkirchener Straße noch einmal in zwei großen Abschnitten gesperrt werden, dabei handle es sich aber nur um wenige Tage. Wann das erfolge sei noch nicht geplant.