| 14.12 Uhr

Benefizkonzert mit englischem Starfaktor Spenden gehen nach Afrika und Kinderhospiz

Benefizkonzert mit englischem Starfaktor Spenden gehen nach Afrika und Kinderhospiz
Gianna di Lorenzo (links), Hannah Wirtz und Marcel Schmiegelt proben fleißig für das Benefizkonzert im Mai. FOTO: Foto: Alina Gries
Jüchen. „Es ist Musik machen für den guten Zweck“, freut sich Marcel Schmiegelt. Für ein geplantes Benefizkonzert am 4. Mai wird der Pianist die beiden Sängerinnen Hannah Wirtz und Gianna di Lorenzo musikalisch begleiten. Das Highlight des Abends kommt dabei aus England. Von Alina Gries

„Jeder Cent wirkt Wunder“, meint Hannah Wirtz. Deshalb will die Abiturientin mit einem Benefizkonzert Gutes tun und Geld spenden. „Ende Juli werde ich ein halbes Jahr nach Kapstadt gehen und dort im ,Rainbow Garden Village’ arbeiten, einer Betreuungsstätte für Kinder“, so Wirtz. Dieses Projekt möchte die 17-Jährige dann aus der Spende des Konzertes unterstützen und vor Ort persönlich überreichen. „Die andere Hälfte wird an das Kinderhospiz ,Regenbogenland’ gespendet“, sagt sie.

Die Idee ein Benefizkonzert zu organisieren stamme vom englischen Songwriter und Sänger Paul O’Brien. „Wir haben eine besondere Bindung zu ihm, weil er auch schon Workshops an unserer Schule gegeben hat, an denen wir teilgenommen haben“, sagt Hannah Wirtz. Auch er wolle das eingenommene Geld seiner verkauften CDs an diesem Abend an die beiden Projekte spenden.

Dabei sei geplant, dass er aus seinem neuen Album performt und auch mit den beiden Sängerinnen auftreten wird. So war Gianna di Lorenzo Sängerin der Big Band am Gymnasium Jüchen, Hannah Wirtz ist ihre Nachfolgerin. „Das Schlagwort und Motto des Benefizkonzertes ist ,Gemeinsam’“, meint Gianna di Lorenzo. Es ist das erste große Konzert, das das Trio, Schmiegelt, Wirtz und di Lorenzo, gemeinsam plant. „Es wird für jeden was dabei sein“, verspricht Hannah Wirtz, „aber keine großen Popsongs, sondern Lieder zum Nachdenken.“ Da das Programm jedoch noch nicht zu 100 Prozent durchgeplant ist, können engagierte Musiker oder auch Sponsoren dem Trio unter die Arme greifen.

„Wer etwas zu dem Konzert beitragen oder einfach etwas Gutes tun möchte, kann sich per Mail an

gianna.dilorenzo@t-online.de

melden“, sagt Gianna di Lorenzo. So seien auch einige Schüler des Gymnasiums Velbert vor Ort um etwas beizutragen.

Das Benefizkonzert beginnt am 4. Mai um 19 Uhr im Atrium am Gymnasium Jüchen. Die Karten für Kinder und Schüler kosten fünf Euro, Erwachsene zahlen acht Euro.

Alina Gries

(Kurier-Verlag)