| 10.03 Uhr

Brand-Einsatz
Brandursache nicht geklärt

Hochneukirch. Am Donnerstagmorgen (13.04.), gegen 05:45 Uhr, kam es zu einem Brand in einer kommunalen Wohnung für Zuwanderer an der Bahnhofstraße in Hochneukirch.

Alle Bewohner gelangten rechtzeitig ins Freie und wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Ein Zuwanderer musste mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus transportiert werden. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Angaben zur Brandursache können noch nicht gemacht werden. Die Höhe des Sachschadens kann aktuell noch nicht näher beziffert werden.

UPDATE: Wir berichteten mit unserer Pressemitteilung vom 13.04.2017, 08:32 Uhr, über den Brand in einer kommunalen Wohnung für Zuwanderer an der Bahnhofstraße. Das Feuer war am frühen Donnerstagmorgen im Erdgeschoss, in einer Gemeinschaftstoilette, ausgebrochen. Offensichtlich waren dort Textilien (zum Beispiel Bekleidung) in Brand geraten.

Die Brandexperten der Kriminalpolizei schließen nach ersten Ermittlungen einen technischen Defekt als Brandursache aus. In Betracht kommt eine fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung.

Hinweise auf einen aktuellen Einbruch in das Gebäude durch fremde Personen fanden sich bislang nicht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.