| 08.52 Uhr

Timo von Blumenthal geht die Puste nicht aus
"Ich nehme auch so gerne Leute auf den Arm"

Timo von Blumenthal geht die Puste nicht aus: "Ich nehme auch so gerne Leute auf den Arm"
Mit den bloßen Lippen pustet Timo von Blumenthal (rechts) den Reifen wieder auf. FOTO: Fotos: SWR/Kimmig Entertainment
Jüchen. Verzweifelt bittet eine junge Blondine Passanten um Hilfe: Ihr Autoreifen ist platt. Während selbst muskulöse Männer ahnungslos die Schultern zucken, eilt Timo von Blumenthal herbei. Gekonnt presst der 14-Jährige seine Lippen auf den Reifen und pustet unter kopfschüttelnden Bemerkungen den Reifen wieder vollends auf. Kann der Jüchener etwa zaubern? Von Alina Gries

"Das war sehr cool", strahlt Timo von Blumenthal, "ich nehme auch so gerne einmal Leute auf den Arm." In gleich drei Szenen der Unterhaltungssendung, die von Gudio Cantz auf ARD moderiert wird, kommt von Blumenthal als Lockvogel zum Einsatz. "Ich musste mir die ganze Zeit das Lachen verkneifen", berichtet er weiter über den Blasebalg am Autoreifen. Den Passanten war dabei aber nicht klar, dass im Kofferraum des Autos davor eine Autopumpe mit dem defekten Autoreifen verbunden war.

Kamilla Senjo wird von DJ Bobo auf den Arm genommen

Ursprünglich hatte der Jüchener sich bei einer Agentur in die Kartei eintragen lassen, um Richtung Schauspiel zu gehen und vielleicht in einer Serie mitzuspielen. Bekannt ist der 14-Jährige vor allem als neugieriger und frecher Logo-Kinder-Reporter geworden. Das mache er aber schon lange nicht mehr. ",Verstehen Sie Spaß...?' habe ich schon öfter geguckt und fand es spannend, selbst dabei mitzuspielen", erzählt der Schüler weiter. So legte er gemeinsam mit DJ Bobo die "brisant"-Moderatorin Kamilla Senjo bei der Schnellratesendung "Montagsmaler" rein. "DJ Bobo kannte die Begriffe, die gemalt wurden, schon, sodass er das gesuchte Wort bei winzigen Strichen schon reingerufen hat", berichtet Timo von Blumenthal lachend.

Die Reaktion: Senjo zeigt sich immer wieder verwundert über ihren Team-Kollegen. Doch erst als Gudio Cantz sie aufklärt, kann sie sich ein Lachen nicht verkneifen.

Eine weitere Folge mit von Blumenthal steht noch in diesem Jahr aus. "Dabei ist zu sehen wie wir Graffiti an Autos sprühen", schmunzelt er. Wie die verwirrten Passanten darauf wohl reagieren, sehen Sie im April auf ARD.

Die anderen beiden Folgen sind noch in der ARD-Mediathek vorzufinden. "Danach steht erst einmal kein neues Projekt an, wenn eine Anfrage kommt, entscheide ich spontan", meint Timo von Blumenthal.

 

(Kurier-Verlag)