| 09.45 Uhr

Unfall im Autobahnkreuz Wanlo
Lkw-Fahrer schwer verletzt

Lkw-Fahrer schwer verletzt
FOTO: Feuerwehr
Jüchen. Ohne Beteiligung Dritter verunglückte gestern ein Lkw-Fahrer im Autobahnkreuz Wanlo und erlitt dabei schwere Verletzungen. Die Bergung des Lasters gestaltet sich schwierig und kann noch bis in den Nachmittag hinein andauern.

Den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei Düsseldorf zufolge befuhr gegen 5.15 Uhr ein 32-jähriger Dortmunder mit seinem Sattelzug die A 46 in Richtung Heinsberg. Im Autobahnkreuz Wanlo beabsichtigte er auf die A 61 in Richtung Koblenz zu wechseln. Zu Beginn der Tangente verlor er aus bislang unklarer Ursache die Kontrolle über das Gespann. Er versuchte noch sein Fahrzeug abzubremsen und nach rechts in Richtung Fahrbahnmitte zu lenken. Dabei kippte der gesamte Sattelzug auf die linke Fahrzeugseite und riss mehrere Teilstücke der Schutzplanke nieder, ehe er auf der Seite liegend zum Stehen kam.

Die aufwendigen und langwierigen Bergungsarbeiten dauerten an und gingen noch bis in den späten Nachmittag hinein. In dieser Zeit blieb die Tangente gesperrt. Der Berufskraftfahrer wurde während des Unfallhergangs im Fahrzeug eingeschlossen und dabei schwer verletzt. Dieser wurde daraufhin in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.