| 09.12 Uhr

Müllentsorgung attraktiv gemacht

Müllentsorgung attraktiv gemacht
Der Arbeitskreis „Runder Tisch Jugend“ hat sich mit der zunehmenden Vermüllung beschäftigt. FOTO: Foto: Alina Gries
Hochneukirch. "Wir haben uns insbesondere in dem Bereich Wendehammer Mühlenstraße mit den Institutionen überlegt, wie wir am besten die Vermüllung verringern können", erklärt Jugendpfleger Reinhard Giese das blau-gelbe Kunstwerk. Erschaffen wurde ein Mülleimer, der die Müllentsorgung attraktiver gestalten soll. Von Alina Gries

"Da wo kein Müll liegt, wird automatisch weniger achtlos Müll entsorgt, als in Ecken wo sich der Müll nur so häuft", überlegt Bürgermeister Harald Zillikens, "wenn das mit diesem Mülleimer-Prototypen funktioniert, dann können wir am Schulzentrum in Jüchen auch einen aufbauen." In den Gemeindefarben, blau und rot, soll der Mülleimer jetzt zur Müllentsorgung einladen, weil auch Pizzaschachteln mühelos entsorgt werden können. "Für die Erschaffung dieses Prototyps haben wir kein Unternehmen in Deutschland gefunden, die sich dafür bereit erklärt hat", so Giese weiter. Dabei reichte es vollkommen direkt vor die eigene Türe zu schauen. Denn mit "hygro care Esser GmbH - Stadtmobiliar" konnte ein Partner gefunden werden. Ob das Angebot jetzt besser genutzt werde, werde nun getestet werden.

 

(Kurier-Verlag)