| 11.00 Uhr

Red Hands mit Heveling

Red Hands mit Heveling
Jüchen. 30 rot triefende Handabdrücke zierten den Kunstsaal der Gesamtschule in Hochneukirch. Die Abdrücke stammen von den Schülerinnen und Schülern einer sechsten Klasse und dem Bundestagsabgeordneten Ansgar Heveling. Der Parlamentarier besuchte die Jüchener Schüler anlässlich des „Red Hand Day„, dem weltweiten Aktionstag der Vereinten Nationen (UN) gegen den Einsatz von Kindersoldaten. Von Alina Gries

Ansgar Heveling nahm eine Schulstunde lang die Gelegenheit wahr, mit den Schülern über den Einsatz von Kindersoldaten zu sprechen. Die Schüler hatten so die Möglichkeit, Fragen zu stellen und ihrem Handabdruck auch eine persönliche Forderung an die UN beizufügen. „Bei uns in Deutschland ist der Einsatz von Kindersoldaten zum Glück kein Thema. Dennoch ist es mir wichtig, dass wir auch bei uns auf dieses Problem aufmerksam machen„, sagte Ansgar Heveling in der Gesamtschule. „Der ‚Red Hand Day‘ ist eine gute Aktion, mit der wir die Kinder für das Thema Kindersoldaten und das Leid ihrer Altersgenossen anderswo auf der Welt sensibilisieren. Der Aktionstag ist darüber hinaus aber auch Ausdruck der Solidarität von Kindern für Kinder!„, so der Bundestagsabgeordnete. Die roten Handabdrücke werden gesammelt weitergeggeben

(Kurier-Verlag)