| 10.11 Uhr

Schwimmen, Turnen, Werfen bei dem Sportabzeichentag

Schwimmen, Turnen, Werfen bei dem Sportabzeichentag
Jeder ab sechs Jahren kann mitmachen. FOTO: Foto: LSB NRW/Andrea Bowinkelmann
Jüchen. Sie bewegen sich gerne, haben Spaß am Sport, vor allem mit Freunden? Dann stellen Sie sich der Herausforderung: Deutsches Sportabzeichen. Warum? Weil es die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports ist und als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen wird. „Mitmachen sollte für den 25. Juni Pflicht für alle sein“, äußern sich Organisator Jürgen Mehl und die Geschäftsführerin des GSV, Sandra Koglin. Von Alina Gries

„Jüchen bewegt sich“, unter diesem Motto bieten der Gemeindesportverband Jüchen (GSV Jüchen) und die Jüchener Sportvereine TV Jüchen, SG Gierath, VfL Viktoria Jüchen-Garzweiler und der TV Hochneukirch auch dieses Jahr wieder die Abnahme des „Deutschen Sportabzeichen“ am Sonntag auf den Sportanlagen an der Stadionstraße in Jüchen an. Die Kosten für das an diesem Tag komplett abgelegte Sportabzeichen trägt der GSV. Die Abnahme aller Disziplinen erfolgt von 11 bis 15 Uhr am Sportplatz und von 12.30 bis 15 Uhr am Schwimmbad. Schirmherr der Veranstaltung ist Bürgermeister Harald Zillikens. „Wir sind sehr dankbar, dass unser Bürgermeister wieder die Schirmherrschaft über die Breitensportveranstaltung in Jüchen übernommen hat“, freut sich Heinz Kiefer, Vorsitzender des GSV Jüchen. Ein besonderes Lob zollte Kiefer schon einmal vorab den ausrichtenden Vereinen mit Ihren Übungsleitungen und den vielen Helfern. Unter

www.deutsches-sportabzeichen.de

können die Leistungskataloge eingesehen und ausgedruckt werden. Vom Gymnasium konnte der GSV Martin Meyer und Gisela Hendriks gewinnen, die mindestens 22 Schüler zur Teilnahme bewegen konnten. Die Aufgabenverteilung am Sportabzeichentag ist von 12.30 bis 15 Uhr am Hallenbad, in der der TV Jüchen Schwimmen anbietet. Von 11 bis 15 Uhr findet der Weitsprung und Kugel des VfL Viktoria am Sportplatz statt sowie die Wurfdisziplinen und Seilspringen durch den SG Rot Weiß Gierath und Laufen vom TV Hochneukirch, Von 13 bis 15 Uhr wird in der Zweifachsporthalle seitens aller ausrichtenden Vereine Hochsprung und Turnen angeboten. Schafft jemand das Sportabzeichen am Sonntag nicht komplett, kann dieses jederzeit bei einem der erwähnten Vereine nachgeholt werden. Das Sportabzeichen kann jeder ab sechs Jahren erwerben. In den Bereichen Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination wird jeweils eine Disziplin geprüft. Darüber hinaus muss die Schwimmfähigkeit nachgewiesen werden. Zu diesem Tag lädt der GSV vor allem auch die älteren Sportler ein. Es wurden Jüchener Prüfern im Rahmen des LSB-Programms „Bewegt ÄLTER werden in NRW“ durch den Sportbund Rhein Kreis auf die gesundheitlichen Empfehlungen bei der Abnahme bei Sportlern ab 60 Jahren vorbereitet. Schulabgänger sollten bedenken, dass das Sportabzeichen bei manchen Bewerbungen Voraussetzung ist.

(Kurier-Verlag)