| 08.51 Uhr

Silber- und Goldnadeln : „Treue zum Verein ist heute mehr denn je wichtig“ Sportgruppe Gierath ernennt Ehrenmitglieder und treue Mitglieder

Silber- und Goldnadeln : „Treue zum Verein ist heute mehr denn je wichtig“ Sportgruppe Gierath ernennt Ehrenmitglieder und treue Mitglieder
Vorsitzender Heinz Kiefer (links) mit dem Ehrenmitglied Hermann-Josef Sack und der zweiten Vorsitzenden Sandra Koglin.
Gierath. Bei der Weihnachtsfeier der Sportgemeinschaft Gierath Rot Weiß wurde nicht nur das Jahr 2016 mit allen Vereinsmitgliedern gefeiert, sondern auch mit Rückblick auf die vergangenen Jahre Sportler geehrt. Von Alina Gries

„In Würdigung der 56-jährigen Vereinstreue und Zuverlässigkeit, der hohen Leistungsbereitschaft und des unermüdlichen Eintretens für den Tischtennissport innerhalb und außerhalb unseres Vereins wird Hermann Vierkötter – auf einstimmigen Beschluss der Mitgliederversammlung – zum Ehrenmitglied ernannt“, lautete die Ansprache vom Vorsitzenden Heinz Kiefer, „ein Vorzeigesportler mit sehr viel Herz für seine Mitmenschen. Vierkötter kennt und schätzt man als sehr höflichen, hilfsbereiten, zuverlässigen Menschen. Er ist kein Ich-Mensch, er ist immer im ,WIR’ unterwegs. Auch in seinem Heimatort Kelzenberg ist er für die Dorf-Gemeinschaft an vielen Tagen und Stunden unterwegs. Legendär sind seine Auftritte als Nikolaus. Er hat ein riesengroßes Herz.“

Neben Vierkötter wurde auch Hermann-Josef Sack hinsichtlich seiner 63-jährigen Vereinstreue zum Ehrenmitglied ernannt. „Eine Persönlichkeit der Sportszene im Tischtennisbereich im Rhein-Kreis und weit darüber hinaus. Zur Durchsetzung seiner Idee hat er Zeit, Geld, Überzeugungskraft und Arbeitsleistung eingesetzt, ohne Dank und Anerkennung zu erwarten“, berichtete Kiefer, „es ging dem Sportler Hermann-Josef Sack um die Sache selbst, um den Sportverein. Das die Treue zu einem Verein über den Sport hinaus auch ein Stückchen Lebensinhalt ist, dieses hat Hermann-Josef untermauert. Die erbrachten Leistungen können nicht hoch genug eingeschätzt werden.“ In Anlehnung an die Ernennung zum Ehrenmitglied wurde auch die Abteilung „Sport für Ältere“ für 20 Jahre Bestehen geehrte.

Die Gruppe wurde im Januar 1996 als gemischte Sportgruppe gegründet. Initiatoren waren Alfred Weiler und Waldemar Hoepfner.

Für die 20-jährige Treue wurden auch Gertrud Schlangen, Renate Machnik, Sibille Jopen, Theo Jopen und Käte Hoepfner geehrt. Übungsleiter Waldemar Hoepfner wurde auf der Weihnachtsfeier verabschiedet. Angelika Pessler hat die Betreuung der Gruppe übernommen. Und auch für die langjährige reue Mitgliedschaft wurde Ralf Eberle mit der Goldenen Vereinsnadel für 40 Jahre Treue geehrt. Ruth Engels und Heinz Machnik erhielten die Silberne Vereinsnadel für 25 Jahre Treue, Melanie Lübbers, Hannah Reimann und Gerda Prusseit eine Bronzene Vereinsnadel für 15 Jahre Treue. „Treue zum Verein ist heute mehr denn je eine wichtige Grundlage für das Fortbestehen einer Gemeinschaft. In unserer schnelllebigen Zeit, der ,Alltagshast’ und den vielfältigen persönlichen Interessen ist Zuverlässigkeit heute nicht mehr selbstverständlich. Auch die SG muss sich auf Menschen verlassen können, die aus Überzeugung den Verein durch eine Mitgliedschaft unterstützen“, so Heinz Kiefer.

-tkA.

(Kurier-Verlag)