| 09.41 Uhr

Verlosung für russische Zigeuner- und Volksmusik

Verlosung für russische Zigeuner- und Volksmusik
Jüchen. Am 5. Mai um 19 Uhr bestreitet das Duo Maxim Lysov/Michiel Wiesenekker das nächste Konzert in der Evangelischen Hofkirche im Rahmen der „Jüchener Gitarrenkonzerte“ mit seinem Programm „Gitara Semistrunnaya“, das russische Zigeuner- und Volksmusik für zwei Gitarren enthält. Für passende Lichtinszenierung und Getränkeverkauf in der Konzertpause wird gesorgt. Der Eintritt beträgt an der Abendkasse zehn Euro (ermäßigt sechs Euro) und acht Euro (ermäßigt vier Euro) im Vorverkauf (Vorverkaufsstellen: Postfiliale Jüchen – Thelen, sowie montags und freitags von 16 bis 20 Uhr die Evangelische Kirchengemeinde Jüchen). Reservierungen sind per E-Mail unter Von Alina Gries

juechener-gitarrenkonzerte@web.de

möglich.

Maxim Lysov studierte Gitarre und Dirigat in Moskau. Danach zog er nach Wuppertal, um dort an der Hochschule für Musik Konzertgitarre bei Prof. Dieter Kreidler zu studieren. Maxim Lysov musiziert als Solist und in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen und konzertierte in unterschiedlichen Ländern Europas, Asiens und der USA. Neben der Konzertgitarre spielt er auch auf der Flamencogitarre. Zudem veröffentlichte er zwei CDs mit Musik für die russische siebensaitige Gitarre. Weitere Informationen unter

www.maxim-lysov.de.

Michiel Wiesenekker wurde 1983 in Amsterdam geboren. Im Alter von neun Jahren griff er zum ersten Mal zur Gitarre. Nach der Veröffentlichung der ersten CD des Amsterdams Gitaar und Mandoline Duo mit seiner Schwester Marijke zog er 2001 nach Wuppertal, um dort an der Hochschule für Musik Konzertgitarre bei Prof. Dieter Kreidler zu studieren. Im Jahr 2008 absolvierte er seine künstlerische Weiterbildung an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf bei Prof. Alexander-Sergei Ramírez. Seit 2009 unterrichtet er an der Robert-Schumann-Hochschule das Fach „Die Gitarre in der Populärmusik“. Wiesenekker spielt Konzertgitarre, Westerngitarre und E-Gitarre. Gerade dieses Instrumentarium bietet vielfältige Möglichkeiten zur Gestaltung seines Repertoires. Er konzertiert regelmäßig mit seiner Schwester Marijke und anderen musikalischen Freunden, wie Maxim Lysov oder Vitina Adamo (Blockflöte/Klarinette) im In- und Ausland. Die künstlerischen Leiter Arne Harder und Daniel März freuen sich das Duo Maxim Lysov und Michiel Wiesenekker nach Jüchen holen zu können. Das Publikum kann sich wieder auf einen interessanten Abend mit russischem Flair in der akustisch reizvollen und Hofkirche freuen. Der Top-Kurier verlost für dieses Konzert 6x2 Karten. Dazu einfach das Stichwort „Gitarre“ an

redaktion@top-kurier.de

(Kurier-Verlag)