| 08.03 Uhr

„Rheinischer Tiertag“: Pferde für die Arbeit und für den Sport

„Rheinischer Tiertag“: Pferde für die Arbeit und für den Sport
Immer wieder ein Publikumsmagnet: der „Rhenag Rheinischer Tiertag“ im Kreiskulturzentrum Sinsteden, FOTO: Archivfoto: L. Berns/RKN
Sinsteden. Zum „Rhenag Rheinischer Tiertag“ lädt das Kreis-Kulturzentrum Sinsteden am kommenden Sonntag von 12 bis 17 Uhr ein. Von Gerhard Müller

Finanziell unterstützt wird die Veranstaltung vom „Energie- und Wasserversorger Rhenag“. Der Eintritt ist dabei übrigens frei.

Ein traditioneller Bauernmarkt mit über 30 Ständen auf der Hofanlage und auf dem angrenzenden Gelände sorgt für ein reichhaltiges Angebot. Vertreter alter Handwerkskunst wie die „Wollverwandler“, eine Gruppe von Spinnerinnen aus Bochum, zeigen zum Beispiel, wie Schafwolle eigentlich versponnen und weiterverarbeitet wird.

Zudem können selbstgemachte Vogelhäuser, Teddybären, Schmuck oder auch Tee und Honig, Blumengestecke, Süßigkeiten, Obst und Gemüse gekauft werden.

Der Förderverein des Landwirtschaftsmuseums präsentiert in diesem Jahr wieder historische landwirtschaftliche Geräte in Aktion.

Die Traktorfreunde Stommeln sind mit alten „Schätzchen“ mit angehängten Erntegeräten vertreten. Der Maschinenring Neuss-Mönchengladbach-Gillbach zeigt, wie sich Erntemaschinen weiterentwickelt haben. Eine riesige Saatmaschine und ein Rübenroder verdeutlichen den heutigen Stand der Technik.

Die Landfrauen und die Bauernschaft des Rhein-Kreises und aus Mönchengladbach stellen sich mit einem großen Stand und zahlreichen Angeboten für Jung und Alt vor. Mit ihrem Motto „Rund um die Kräuter“ beziehen sie sich auf die Arzneipflanzen-Ausstellung „Rosskastanien und Hundsrosen“, die derzeit im Kulturzentrum gezeigt wird.

Schauvorführungen mit Reitpferden der Familie Klomfass aus Rommerskirchen, Ponys vor der Kutsche der Familie Dorsemagen aus Neuss und Kaltblutpferde im Arbeitseinsatz sind weitere Highlights zwischen 12.30 und 16.30 Uhr.

(Kurier-Verlag)