| 23.31 Uhr

Lecker: „Rommersküchen – man isst sich bestens durch“

Lecker: „Rommersküchen – man isst sich bestens durch“
Gute Laune und Begeisterung kennzeichneten den ersten Aufschlag des Rommerskirchener Genuss-Spektakels im vergangenen Jahr. FOTO: Foto: Bele Hoppe
Eckum. Am Freitag und Samstag laden die Rommerskirchener Unternehmerschaft und die Gemeinde Rommerskirchen gemeinsam erneut zu „Heimat shoppen“ ein. Von Gerhard Müller

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr werden die Aktionstage auch in diesem Jahr zum zweiten Mal mit dem „Rommersfood-Festival“ verbunden. Bei hoffentlich schönem spätsommerlichem Wetter laden die Rommerskirchener Gastronomen gemeinsam mit der Gemeinde ab 17 Uhr auf den Markt in Rommerskirchen ein.

Wie auch 2017 bei der Premiere des Genuss-Spektakels präsentieren sich die örtlichen Gastronomen mit vielfältigen Angeboten von ihren Speisekarten und auch neuen Kreationen, die sie den Rommerskirchenern und allen Gästen aus den naheliegenden Nachbarorten anbieten.

Von Folie-Süßkartoffeln über Flammkuchen aus dem Holzofen bis hin zu süßen Palat-schinken und noch viel mehr konnte man sich im vergangenen Jahr ganz im Sinne des Slogans „Rommersküchen – man isst sich durch“ durchschlemmen.

„Auch in diesem Jahr werden viele Leckereien erneut zum durchprobieren verlocken“, verspricht Wirtschaftsförderin Bele Hoppe, die gemeinsam mit den Rommerskirchener Gastronomen noch in den Planungen steckt.

Begleitet wird das zweite „Rommersfood-Festival“ durch ein Rahmenprogramm mit kubanischem Flair. Gemeinsam mit dem Verein „Soli Cuba“, der seit über 20 Jahren in Rommerskirchen aktiv ist, wird das Wochenende mit kubanischen Klängen eingeläutet und zugleich die Heimat sowie die gedeihende Freundschaft zwischen Rommerskirchen und Kuba gefeiert.

Und auch an die Rommerskirchener Kids ist gedacht. So können sich die Kleinen an der Schminkstation in wilde Tiere oder auch zarte Schmetterlinge verwandeln lassen und im Rahmen des „Heimat shoppen“- Luftballonwettbewerbs gemeinsam mit ihren Eltern tolle Gutscheine von den Rommerskirchener Unternehmen gewinnen.

Am Samstag geht es im Rahmen der Aktionstage „Heimat shoppen“ mit tollen Angeboten und Aktionen in den Rommerskirchener Geschäften weiter. So laden auch die Unternehmer mit kleinen Snacks und Getränken zum „Heimat shoppen“, Stöbern und Verweilen in ihre Ladenlokale ein.

Ziel der Aktionstage am 7. und 8. September ist es, auf den Mehrwert, den die Rommerskirchener Unternehmen für die Gemeinde bieten, aufmerksam zu machen.

So sind die Rommerskirchener Unternehmen nicht nur mit einem breiten Angebot an Produkten und Dienstleistungen vor Ort und bieten zudem guten Service, sondern engagieren sich auch in der Gemeinde Rommerskirchen:

„Denn die Spenden, etwa für den örtlichen Verein, kommen nicht von weltweit operierenden Internethändlern, sondern vom Blumenhändler um die Ecke, von der Dorfapotheke oder vom Heizungsbauer aus der Heimatgemeinde“, so Bürgermeister Dr. Mertens.

„Außerdem trägt jeder Euro, der innerhalb der Gemeinde ausgegeben wird, über die Gewerbesteuer dazu bei, Kindergärten, Schulen, Parkanlagen und vieles mehr zu finanzieren und so die Lebensqualität zu sichern“, weiß Wirtschaftsförderin Bele Hoppe.

Gemeinsam mit der Gemeinde freuen sich alle Händler, Dienstleister und Gastronomen in diesem Sinne auf viele fleißige „Heimat-Shopper“.

(Kurier-Verlag)