| 08.46 Uhr

Mutmaßliche Einbrecher in Untersuchungshaft

Mutmaßliche Einbrecher in Untersuchungshaft
FOTO: Polizei
Rommerskirchen. Am Samstag (10.2.), gegen 21 Uhr, hatten Polizeibeamte den richtigen Riecher. Sie überraschten in Rommerskirchen an der Hoeninger Straße zwei Einbrecher auf frischer Tat.

Die beiden Verdächtigen, 39 und 47 Jahre alt, versuchten zu flüchten, als sich die Zivilbeamten als Polizisten zu erkennen gaben und leisteten erheblichen Widerstand bei ihrer anschließenden Festnahme.

Wie sich herausstellte, hatte sich das Duo zuvor gewaltsam über ein Fenster Zutritt zu einem Einfamilienhaus verschafft. Beutestücke und Einbruchswerkzeug konnten später bei den Sachen der Tatverdächtigen aufgefunden werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden die beiden Männer, die keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben und offenbar auch gefälschte Dokumente besaßen, einem Richter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.

Die Ermittlungen der Kripo dauern an. Es wird geprüft, ob die Festgenommenen noch für weitere Einbrüche als Täter in Frage kommen.