1. Grevenbroich

Erft-Kurier: Redaktion zieht um ins Neusser Pressehaus

In eigener Sache : Wir bleiben in der Region!

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Geschäftspartner,

für uns als lokales Informations- und Werbe-Medium ist es seit mittlerweile vier Jahrzehnten selbstverständlich, immer in Ihrer Nähe zu sein. Für Erft- und Top-Kurier gilt gleichermaßen: Lokaljournalisten und Media-Berater sind buchstäblich „mittendrin“. Sind Berichterstatter, Chronist und Anwalt des Bürgers. Aber auch verlässliche und kompetente Ansprechpartner von Handel, Handwerk und Dienstleistung.

Unsere Geschäftsstelle „Am Südwall 16“ fungierte dabei lange Zeit als hochfrequentierter Anlaufpunkt und Drehscheibe. Hier empfingen wir Leser, Informanten und Kunden. Persönlich und auf kurzen Wegen. Doch bereits vor der Corona-Pandemie, die die Regeln des persönlichen Kontakts neu definierte, zeichnete sich eine deutliche Veränderung des Kommunikationsbedarfs mit unseren Zeitungen ab.

Der Standort wurde als Begegnungsstätte immer weniger genutzt, der vielfältige Austausch verlagerte sich weitestgehend auf moderne Kommunikationsmittel. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, den Verlagsstandort zum 10. Juli 2020 zu schließen und für unsere Verwaltung die Büroräumlichkeiten im Pressehaus Neuss zu nutzen.

Für Sie ändert sich jedoch nur die Anschrift. Auch weiterhin werden wir vor Ort präsent und ansprechbar sein. Alle Telefon-Nummern, Mail-Adressen und Mitarbeiter bleiben die gleichen.

Sie erreichen uns wie gewohnt und wir bleiben „janz discht dran“. Versprochen.

Ihr Team

von Erft- und Top-Kurier