Neuer „Direx“ für 2.300 Schüler

Grevenbroich. Jörg Kazmierczak (Mitte) ist neuer Schulleiter am Berufs-Bildungs-Zentrum. Er trat die Nachfolge von Herbert Ortmanns an, der in den Ruhestand gegangen ist. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Schuldezernent Tillmann Lonnes wünschten ihm bei einem Besuch in der Einrichtung an der Bergheimer Straße alles Gute und eine glückliche Hand. In Grevenbroich sucht er nach „neuen Herausforderungen an einem deutlich größeren Berufskolleg“, wie er sagt. Von Gerhard Müllermehr

E-Scooter-Verbot in Bussen: Behinderte bleiben an der Haltestelle stehen

Beim Busunternehmen Gerresheim, es bedient mit seinen Linien auch Jüchen, schlägt der Ärger auf. Nutzer mit einem Scooter, das sind Elektromobile, bekommen von den Fahrern des Unternehmens an den Haltestellen zu hören, dass sie nicht mehr mitgenommen werden. Der Ausgangspunkt der Misere ist nicht bei Gerresheim zu suchen. „Das hat die NEW bestimmt“, sagt Gerresheim-Mitarbeiter Uwe Herzogenrath, „ganz glücklich sind wir damit auch nicht“. Von Michael Schefflermehr

Hochzeitsmesse: das Kleid für die Heirat in Jüchen schon anprobiert

Am 18. Januar fand zum sechsten Mal eine Hochzeitsmesse in der Gemeinde Jüchen statt. Hierfür öffnete das Haus Katz zum zweiten Mal seine Pforten. Hierbei galt es, in den historischen Räumlichkeiten den Erfolg der Hochzeitsmesse aus dem Jahr 2013 zu wiederholen. Weit über 300 interessierte Besucherinnen und Besucher bestätigten den Veranstaltern und den Ausstellern, das es sich gelohnt hat, diese Messe erneut im stilvollen Ambiente zu organisieren. Von Michael Schefflermehr

Zwanzig Jahre Landes-Garten-Schau: Es geht um einen Besuch in Landau

Heuer vor 20 Jahren war Grevenbroich im Landes-Garten-Schau-Fieber. „Wer solch einen Geburtstag begeht, der macht einen Foto-Wettbewerb. Wir nicht. Wir machen gleich zwei“, lacht Donat Brandt. Und der kennt sich aus mit der „LGS“. Denn damals war er in Diensten der Stadt für das Marketing der Garten-Schau und damit für das gesamte Programm in diesem besonderen Festjahr der Schloss-Stadt verantwortlich. Von Gerhard Müllermehr

AIDS-Beratung beim Kreis

Insgesamt 559 HIV-Tests hat das Gesundheitsamt des Rhein-Kreis 2014 durchgeführt – mehr als in den Jahren zuvor. 392 Tests wurden im Schnellverfahren gemacht, 167 im Labor. „Die Krankheit AIDS wird heutzutage mit verbesserten Therapien behandelt, ist aber nicht heilbar. Und das Leben mit einer HIV-Infektion beinhaltet viele Entbehrungen. Betroffene erfahren oft Ausgrenzung. Selten gibt es für sie moralische Unterstützung“, so Gesundheitsdezernent Karsten Mankowsky. Von Gerhard Müllermehr