Jungen beweisen Courage

"Wir haben einen Knall gehört und dann haben Leute gebrüllt", erinnert sich David Lehnen, "vor Ort haben wir dann einen verwirrten Mann getroffen, in einem weißen Oberteil und Verbänden an Armen und Beinen." Der 20-Jährige und Kumpel Till Krummreich fackeln nicht lange. "Wir haben uns dann einfach aufgeteilt. Zeugen hatten uns beschrieben, dass der Täter ähnliche Verbände getragen haben soll. Ich habe auf die Polizei gewartet, Till ist dem Mann gefolgt." Von Alina Griesmehr

Zeugen verfolgen Tatverdächtigen nach versuchtem Einbruch

Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen

Am späten Dienstagabend (14.08.), gegen 23:50 Uhr, erhielt die Polizei den Hinweis auf einen versuchten Einbruch in eine Apotheke am Ostwall. Ein bis dato unbekannter Mann hatte offensichtlich versucht, die Eingangstür mit einem Gullideckel einzuschlagen. Durch Geräusche auf den Vorfall aufmerksam geworden, informierte eine Anwohnerin die Beamten. Als eine Streife am Tatort eintraf, meldete sich ein weiterer Zeuge. Dieser erklärte den Polizisten, dass ein Bekannter auf seinem Fahrrad hinter dem vermeintlichen Einbrecher hinterher sei. Und tatsächlich, ein Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. mehr

„Große Freiheit“ stammt aus Morken-Harffer Zeiten

Das neue Schützenkönigspaar Adi und Trude Oberzier gehört dem Marinezug „Große Freiheit“ 1998 an. Der Marinezug feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen und stellt zum zweiten Mal das Schützenkönigspaar. Unterstützt werden die Majestäten vom Jungschützenprinz Lars Weimann und vom Schülerprinz Pascal Backhaus von den „Jungschützen“, die auf 70 Jahre Mitgliedschaft in der Bruderschaft blicken können. Von Alina Griesmehr

Den König beim Bierchen treffen

Biwak startet in die nächste Auflage

"Ich habe in meinem Königsjahr noch gedacht: Als König bekommt man so viel, da möchte ich auch gerne etwas zurückgeben", erzählt Manfred Dörenkamp und stellt als neuer Vorsitzender des BSV-Fördervereins die 43. Auflage des Schützen-Biwaks vor. "Um 19 Uhr geht es los, es kann jeder zum Fass-Anstich kommen und schauen, wie gut der Bürgermeister und der jetzige König, Detlef Bley, das machen", wirbt er lachend für die Veranstaltung am Freitag auf dem Platz der Republik. Von Alina Griesmehr

Wegen Vandalismus am Gymnasium

Keine neuen Tischtennisplatten für die Schule

In den vergangenen Wochen wurden am Gymnasium Jüchen durch bisher Unbekannte mehrere erhebliche Sachbeschädigungen vorgenommen. So wurde zwischen dem 13. bis 16. Juli die Außenleuchte an der Mensa beschädigt. Des Weiteren wurden am 18. bis 19. Juli als auch am Wochenende zwischen dem 20. und 22. Juli zwei Tischtennisplatten so erheblich beschädigt, dass eine Reparatur nicht mehr möglich ist. Aus einer Platte wurde das Stahlnetz herausgebrochen und eine zweite Platte wurde durch das Umwerfen irreparabel beschädigt. Daher hat die Gemeinde entschieden, keine neuen Tischtennisplatten mehr aufzustellen. Von Hanna Lollmehr

Schlangen

Bühne frei für den unfreundlichsten Kunden

"30 Sekunden nachdem ,Cut‘ gerufen wird, fange ich immer an zu schwitzen", lacht Dieter Schlangen, "dann fällt die ganze Anspannung ab." Dabei ist der Gierather vor der Kamera gar kein Anfänger mehr. Ob für "Betrugsfälle", "Köln 50667", "Blaulichtreport" oder wie zuletzt für die RTL-Soap "Freundinnen – jetzt erst Recht", die derzeit in Grevenbroich gedreht wird. Schlangen schlüpft dabei in ganz unterschiedliche Rollen und wird in manchen Fällen sogar mit der Realität konfrontiert. Von Alina Griesmehr

Jemma Endersby fiebert dem „Lions“-Konzert entgegen 11. September: Big-Band der Bundeswehr auf dem Markt

Was haben die „Fantastischen Vier“, Max Herre, Joy Denalane, Rea Garvey, Stefanie Heinzmann und Cassandra Steen gemeinsam? Mit all diesen Künstlern stand die Britin Jemma Endersby als Sängerin gemeinsam auf der Bühne. Und am 11. September wird sie ein großes Publikum auf dem Marktplatz in Wevelinghoven beeindrucken. Da tritt sie als Solistin mit der Big-Band der Bundeswehr auf. Von Alina Griesmehr

Spontan überlegt und jetzt Kronprinzenpaar

Relativ spontan entschieden sich die beiden im vergangenen Jahr dazu, sich in Holz für das Amt des Kronprinzenpaares bereitzustellen. „Wenn ich mich recht entsinne, kam Ihnen der Gedanke auf dem Klompenball (wie vielen Kronprinzenpaaren bereits davor) in den Sinn“, lacht Christian Mostert, Präsident des Spiel- und Bürgervereins Holz. Sören Janhsens ist selbstständiger Versicherungsvertreter und seine Ehefrau Sabine orthopädische Schuhmacherin. Von Alina Griesmehr