Böses angedichtet?!

Die regenbedingte Verlagerung des Jüchener Karnevalsauftakt ins Rathauses erwies sich als kluger Schachzug. Top-Stimmung, erst recht als die Mädels von der KG „Nökercher“ die Beine schwangen. Vorher heizten die beiden „Dycker Wiewer“ Erika Jansen und Daniela Stirken Bürgermeister Harald Zillikens kräftig ein. Der tat bei allen Vorwürfen erste einmal ganz unschuldig: „Fühl mich dem Bürger nur verpflichtet, doch manch Böses wird mir angedichtet. Von Gerhard Müllermehr

Kids basteln fürs Rathaus

Kinder der Offenen Ganztagsschule in Frixheim haben in den vergangenen Wochen im Rahmen eines Kreativprojekts passend zur Karnevalszeit fleißig gebastelt. So entstanden viele bunte Figuren. Die gelungenen Arbeiten stellte die OGATA jetzt dem Rathaus zur Verfügung, damit es für die Karnevalszeit entsprechend dekoriert ist. Bürgermeister Martin Mertens zeigte sich denn auch rundum begeistert: „Ich bin stolz auf unsere Einrichtungen, die sich immer wieder in verschiedenster Art für unseren Ort einsetzen und damit eine große Verbundenheit zeigen. Von Gerhard Müllermehr

Zum ersten Mal zwei Livebands beim Karnevalsumzug in Otzenrath/Spenrath

Am Karnevalssamstag, 6. Februar. findet ab 15.33 Uhr der Karnevalsumzug durch Otzenrath und Spenrath statt. Der Veranstalter Jugend en de Bütt e.V. freut sich über die immer größer werdende Teilnehmerzahl beim Umzug. In diesem Jahr sind es weit über 300 Teilnehmer. Auch aus den Nachbarorten Hochneukirch, Hackhausen und Jüchen nehmen immer mehr Jecken teil. Erstmals werden sogar zwei Livekapellen den Umzug begleiten. Von Michael Schefflermehr

Prüde-Prinzen-Party

Auch in diesem Jahr wird die „Kulturbande Grevenbroich“ ihre Karnevalsveranstaltung am Rosenmontag feiern, allerdings dieses mal wegen der bevorstehenden Sanierung der „Alten Feuerwache“ in der GOT in der Südstadt. Jahrzehnte lang wurde die Veranstaltung unter dem Namen „Böser Buben Ball“ in der „Feuerwache“ zelebriert, aber seit der „Prinzenclub der Landeshauptstadt Düsseldorf“ sich diesen Namen hat schützen lassen, ist die „Kulturbande“ von den Patentanwälten des „Prinzenclubs“ unter Androhung einer Klage (Gegenstandswert 50. Von Gerhard Müllermehr

Rot-Kreuz-Sammler haben einen Lichtbildausweis

Die Haussammlung des DRK-Ortsvereins Wevelinghoven wird in den nächsten Wochen in den Ortsteilen Wevelinghoven, Langwaden, Neukirchen, Hülchrath, Münchrath und Mühlrath durchgeführt. Der Erlös aus der jährlichen Sammlung ist die Haupteinnahmequelle des Ortsvereins, um die vielfältigen Aufgaben, die im Laufe des Jahres anfallen, zu erfüllen. „Die Ausgaben für Heizung, Strom, Wasser und Steuern für unser Vereins- und Ausbildungszentrum an der Poststraße, das für die ständige Aus- und Fortbildung der derzeit 48 aktiven Rotkreuzmitglieder genutzt wird, nehmen den Großteil der uns zur Verfügung stehenden Mittel in Anspruch. Von Gerhard Müllermehr

„Heißes Thema“: Kuppelbau mit drei Minaretten beantragt

„Wenn die Politiker in der Sitzung sofort hätten entscheiden müssen, dann hätten sie den Bauantrag glatt abgelehnt“, ist sich ein Beobachter aus dem Rathaus sicher. Die beantragte Erweiterung der Moschee am „Hammerwerk“ sei – gerade auch in der heutigen Situation – ein „sehr heißes Eisen“. Und widersprüchliche Informationen zum Bauvorhaben, die nach der Sitzung durchsickerten, trugen natürlich nicht zur Entspannung bei. Von Gerhard Müllermehr