Vorfreude bei dem Königspaar Genenger

Für das Königspaar Dirk und Manuela Genenger steht jetzt die „heiße Phase“ ihrer Regentschaft an: das Jüchener Schützenfest. Im Gegensatz zu ihrem Ehemann, der aus Rheindahlen stammt, ist Königin Manuela Genenger-Droska mit dem Jüchener Schützenwesen groß geworden. „Und ich habe mich auch total auf diese Regentschaft gefreut!“ Ehemann und Schützenkönig Dirk, im normalen Leben als Gebäude-Manager tätig, ist beeindruckt von der „Leichtigkeit des Seins“ als Schützenkönig: „Toll zu erleben, wie man hier an- und aufgenommen wird. Von Hanna Lollmehr

Neue Uniformen: Jetzt wird in grün marschiert

Sie kennen sich größtenteils schon aus dem Kindergarten, haben Jüchener Schützenfestzüge auf dem Fahrrad angeführt, waren als Edelknaben und Jungschützen aktiv – seit fünf Jahren sind sie der Jägerzug „Viktoria“ und marschieren aktiv im Jüchener Schützenregiment mit. Und doch wird dieses Jahr ein ganz Besonderes Jahr für die zwölf Männer um Zugführer Dennis Klüppelberg: Erstmals präsentiert sich der „Viktoria„ in eigenen, neuen Uniformen. Von Alina Griesmehr

Roland Brozio: „Ich möchte die Menschen sensibilisieren“ Ausstellung für Traumata-Behandlung von Flüchtlingen

„Das Bild des kleinen Jungen, der in Italien an Land gespült wurde, will mir nicht mehr aus dem Kopf gehen“, sagt Roland Brozio, „er brauchte keine Traumata-Behandlung mehr. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.“ Mit einer Kunst-Auktion will er jetzt die „Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer“ unterstützen. Von Alina Griesmehr