"Gute Schule 2020"

Schulen rüsten digital um

"Ich glaube, dass die Schule schon sehr gut ausgestattet ist. Ich weiß aber, dass das Internet an unserer Schule nicht das beste ist", berichtet Hannah Wirtz, Schülersprecherin des Gymnasiums Jüchen. "Slow-Lan" soll bald jedoch der Vergangenheit angehören. Wegen der Komplexität des Gebäudes, unter Berücksichtigung des Brandschutzes, ist ein hoher Planungsaufwand nötig, sodass die Maßnahmen des WLAN-Ausbaus und des EDV-Netzes an der Schule erst im Sommer 2018 umgesetzt werden können – an allen übrigen ist eine Ausführung schon eher vorgesehen. Von Alina Griesmehr

Jubiläumsjahr: Mit Rammstein beim „Internationalen Harmonie-Festival“

Er ist dabei: Der Jüchener Kammer- und Popchor „Projekt 007“ rund um Chorleiter Dr. Matthias Regniet hat jeden Grund zum Jubeln: Denn er darf als einer von 200 Chören aus allen Erdteilen am „Internationalen Harmonie-Festival“ in Limburg teilnehmen. Die Schirmherrschaft für das Festival hat Bundeskanzlerin Angela Merkel. Vom 25. bis 28. Mai wird der Chor neben Ensembles aus Australien, Brasilien, China, den USA und 40 weiteren Ländern ein zwanzigminütiges Acappella-Programm mit höchstem Schwierigkeitsgrad darbieten, von der Renaissance bis zur Moderne. Von Alina Griesmehr

Engagiert und gutmütig: Neues Königspaar hat ein großes Herz

Obwohl der Fackelzug beim Auftakt der Kronprinzenproklamation wegen des Regenwetters abgesagt werden musste, freuen sich Ulrich und Monika Reipen auf die Nachfolge von Heinz und Margret Göbels im September. Die beiden stammen aus schützenfestbegeisterten Familien. Sowohl die Eltern des zukünftigen Königs, Heinrich und Martha Reipen als auch die Eltern der Kronprinzessin, Josef und Anneliese Norf, waren Königspaare der Dorfgemeinschaft. Von Alina Griesmehr

Abschied von Georg Broens

"Gemeinde kann stolz auf die Gesamtschule sein"

Für den langjährigen Schulleiter Georg Broens läutetet nun zum letzten Mal die Schulglocke an der Gesamtschule. Seitdem befindet er sich offiziell im Ruhestand und kann sich nun ganz seinen Hobbys und seiner Familie widmen. Die Entwicklungen an der Gesamtschule wird er selbstverständlich noch aus der Entfernung beobachten. Schließlich kann man von einer Schule, die man aufgebaut hat, nicht einfach so Abschied nehmen. Von Alina Griesmehr

Ausstellung „Ansichten“: Sparten Skulptur und Malerei

Am 24. März findet um 18.30 Uhr die Vernissage zur Ausstellung der Künstlergruppe „VILLA ERCKENS“ im Ausstellungsraum des „Hauses Katz“ statt. Eröffnet wird die Ausstellung durch Bürgermeister Harald Zillikens. Anschließend wird Ursula Schachschneider, Sprecherin der Künstlerinnen, diese einzeln vorstellen. Unter dem Titel „Ansichten“ präsentiert die Ende 2009 gegründete sechsköpfige Gruppe um Ursula Gabler, Sylvia Moritz, Christa Mülhens-Seidl, Ursula Schachschneider, Tatiana Tomaschinska-Schneiders und Helga Wieczorek Werke der Sparten Skulptur und Malerei. Von Alina Griesmehr