Eintreten und Einlassen auf eine andere Kultur

"Tag der offenen Türe" im Hindu-Tempel

"Wir werden oft gefragt, was der weiße Strich oder der gelbe und rote Punkt auf der Stirn bedeutet", berichtet Anusya Pathmanathan, "das ist unterschiedlich. Der weiße Strich gilt als Zeichen, dass man sich selber treu bleiben muss und medizinisch gesehen ist es ein Heilmittel gegen Bakterien. Der gelbe Punkt ist aus gemahlenem Sandelholz und eher flüssig. Weil es in Sri Lanka so heiß ist, gilt Sandelholz als Beruhigung für den Körper. Den roten Punkt bekommen eigentlich nur Frauen, als Symbol, dass sie verheiratet sind. Hier im Tempel gilt es aber eher als Segen." Von Alina Griesmehr

Statt Oschmann hat Jörg Knör "ein Rendezvous mit Ihnen"

Ende Januar startet "KULTurPUNKT" mit Barbara Ruscher

Es ist zwar nicht Ingo Oschmann, er wird ihn aber in Würde vertreten. Mit "Filou! Mit Show durchs Leben" springt Jörg Knör für den am 25. Mai verhinderten Ingo Oschmann ein. Wer sich aber auf Oschmann gefreut hat, der hat für das nächste Jahr schon zugesagt. "Es besteht die Möglichkeit die Karten umzutauschen. Werden diese nicht umgetauscht, können sie für Jörg Knör oder für Ingo Oschmann dann 2019 verwendet werden", erklärt Jürgen Wolf, Pressesprecher der Gemeinde, "werden Karten zurückgegeben wird es dann auch eine Abendkasse geben." Von Alina Griesmehr

Mit Segensfeier über manche Zweifel und auch Selbstzweifel hinweghelfen

Die Bibel erzählt, dass Jesus im Alter von 30 Jahren an den Jordan ging und sich von Johannes dem Täufer taufen lässt. Als Jesus aus dem Wasser steigt, öffnet sich der Himmel, eine Taube kommt herab „und eine Stimme aus dem Himmel spricht: Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Gefallen gefunden. Du bist mein geliebter Sohn.“ Das ist Gottes Wort, Gottes Zusage am Beginn des öffentlichen Lebens seines Sohnes Jesus Christus. Von Alina Griesmehr