Mehr Platz für Parker

ist eine stetig wachsende Gemeinde. Mit der Zahl der Neubürger steigt auch das Verkehrsaufkommen am Rommerskirchener Bahnhof. „Bei der Planung der P& R-Anlage wurden seinerzeit Zweifel geäußert, ob die Anlage nicht überdimensioniert ist. Diese Zweifel sind mittlerweile ausgeräumt – und das nicht immer zur Freude der zahlreichen Pendler. Denn es fällt immer schwerer, noch einen freien Parkplatz zu finden“, schildert Gemeindesprecher Elmar Gasten. Von Gerhard Müllermehr

Favoriten-Rolle wieder mal bestätigt: Allumschließend friedlich fröhlich!

„Dat war widder ne schöne Zoch. Da musse nich nach Nüss ...!“ So lautete das Fazit eines Besucher des Gillbach-Narrenzuges, dessen äußere Erscheinung die Vermutung nahelegte, dass er über die Jahre über viel, sehr viel Vergleichsmöglichkeiten verfügt. Und treffender hätte man es nicht ausdrücken können: Rommerskirchens närrischer Lindwurm (diesmal mit 42 Gruppen) verdient diesen Namen wirklich. Von Gerhard Müllermehr

TTC Vanikum sucht den neuen Timo Boll

Nicht selten werden aus „mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden, ist aber nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten in der Gemeinde Rommerskirchen zumindest einen Tag lang die Größten. Am 11. Februar um 14 Uhr (Anmeldeschluss 13.30 Uhr) wird unter der Regie des TTC „Grün-Weiß“ Vanikum in der Mehrzweckhalle am Nettesheimer Weg in Rommerskirchen der Ortsentscheid der mini-Meisterschaften 2016/2017 im Tischtennis ausgespielt. Von Gerhard Müllermehr

Dank Ideen und Elan wurde viel geschafft

„Wenn ich heute zurückblicke auf das Jahr 2016 kann ich sagen: Wir haben viel geschafft. Stolz macht mich dabei, dass die Arbeit für die Gemeinde auf einer breiten Basis steht und uns die aktive Bürgerschaft an vielen Stellen tatkräftig unterstützt. Das ist nicht selbstverständlich und erfüllt mich mit großer Dankbarkeit“, freute sich Martin Mertens, Bürgermeister der Gillbach-Gemeinde, beim Rommerskirchener Neujahrsempfang aus vollem Herzen. Von Gerhard Müllermehr

Ein Auto ist kein Safe

Diebe stehlen Notebook und Tablet

Der Fahrer eines VW Golf hatte am Donnerstabend (12.01.) lediglich für zehn Minuten seinen Wagen auf der Bahnstraße geparkt und verlassen. Das reichte Dieben, um Beute zu machen. Zwischen 20:00 Uhr und 20:10 Uhr schlugen Unbekannte eine Seitenscheibe des Autos ein und entwendeten daraus eine Aktentasche samt Inhalt, darunter ein Notebook und ein Tablet-PC. Zeugen werden gebeten, die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu informieren. mehr

Autos kommen von Fahrbahn ab

Vorsicht bei Straßenglätte!

Eine 44-jährige Dormagenerin befuhr am Donnerstag (5.1.), gegen 5:20 Uhr, die Bundesstraße 477, aus Gohr kommend, in Richtung Rommerskirchen. In Höhe der Ortseinfahrt Frixheim wollte sie ihre Geschwindigkeit verringern, geriet dabei jedoch ins Schleudern. Sie rutschte über die Gegenfahrbahn und den dortigen Bushaltestreifen frontal gegen eine Mauer. Das Auto der 44-Jährigen wurde stark beschädigt. Rettungskräfte brachten die Fahrerin vorsorglich in ein Krankenhaus. mehr

Wenn der eigene Stern am höchsten hängen soll

Traditionell lässt der Bürger-Verein Rommerskirchen in der ersten Adventswoche jeweils im Wechsel der Kindergärten von "St. Peter" sowie vom "Sonnenhaus" den Tannenbaum im Ortszentrum schmücken. Andreas Klütsch, Jugendwart und aktueller Kronprinz, – wie immer unterstützt durch die Ehrenvorstände Gerd Fuchs, Klaus Herzogenrath und Franz-Josef Osterath sowie seinem Vater Peter Klütsch – hatte alles bestens organisiert. Von Gerhard Müllermehr