| 12.18 Uhr

Zusammenarbeit, damit die Traditionen eine gute Zukunft bekommen
Die „jungen Züge“ haben in Elsen bereits Größe unter Beweis gestellt

Zusammenarbeit, damit die Traditionen eine gute Zukunft bekommen: Die „jungen Züge“ haben in Elsen bereits Größe unter Beweis gestellt
Sechs Züge bilden derzeit die Gemeinschaft der „Jungen Züge Grevenbroich“, die die Traditionen des Grevenbroicher Bürger-Schützen-Vereins noch weit in die Zukunft tragen will.
Grevenbroich. Meinungen austauschen, sich gegenseitig helfen und voneinander lernen. Das und noch viele weitere Vorteile bringt die vor kurzem ins Leben gerufene "Runde junger Züge", bestehend aus mittlerweile sechs jungen Schützenzügen vom Grevenbroicher Bürger-Schützen-Verein. Eine lobenswerte Idee! Von Gerhard Müller

"Mitte 2016 hatten wir uns das erste Mal getroffen, um Ideen auszutauschen und Projekte zu planen.

Die Grundidee, eine Runde für junge Züge zu gründen, um einen besseren Austausch und eine engere Vernetzung herbeizuführen, kam direkt gut an und wurde schnell gefestigt", berichtet der Sprecher.

Mittlerweile wird die "Runde junger Züge" regelmäßig durchgeführt und kann einige Erfolge verzeichnen.

So wurden fürs Schützenfest zu einem günstigen Preis Pechfackeln bestellt, gemeinsame "Eintrinken" verbracht und Veranstaltungen gegenseitig supportet.

"Den größten Erfolg konnten wir aber bei unseren Freunden der Kirmesgesellschaft Elsen verzeichnen, deren Fackel- und Klompenzug wir als Gastzug ,Wengkbühler Klompenfründe' mit in der Spitze von 25 Schützen (als größter Zug im Regiment) und sogar eigener Fahne besuchten", freuen sich die Aktiven.

Aktuell bestehen die "Jungen Züge Grevenbroich" aus sechs Zügen, welche sich alle nach 2010 gegründet haben.

Auch dank der hervorragenden Jugendarbeit im Bürger-Schützen-Verein Grevenbroich entstehen immer wieder neue junge Züge, welche man in Zukunft unterstützen und in die "Gemeinschaft der jungen Zügen" aufnehmen möchte, heißt es.

Die "Jungen Züge Grevenbroich" stehen für die altehrwürdige Tradition von Bürgersinn und Heimattreue, die weitergegeben und bewahrt werden soll.

"Wir möchten gestalten und bei der Entwicklung unseres Schützenfestes teilhaben. Deswegen wird unsere Zusammenarbeit auch in Zukunft vertieft werden und es bleibt spannend welche Projekte wir noch angehen", so das Versprechen der "Jungen Züge Grevenbroich" im großen und verdienten Regiment der Innenstadt..

(Kurier-Verlag)