| 13.36 Uhr

Große und kleine Könige, Jubilare und viel Vorfreude aufs tolle Fest

Große und kleine Könige, Jubilare und viel Vorfreude aufs tolle Fest
Königspaar Michael und Michaela Wicke. FOTO: Fotos: Bruderschaft
Gindorf. Der Startschuss zum „Broerfest“ der Gindorfer Sebastianer fällt traditionsgemäß am zweiten Juli-Wochenende um 12 Uhr mit dem Geschützdonner der Gindorfer Artillerie. Offiziell wird es dann um 16.30 Uhr. An der Gaststätte „Reisdorf en dr Post“ tritt das Regiment mit dem Vorstand und dem amtierenden Schützenkönig Michael Wicke zum Kirchgang an. Von Gerhard Müller

Um 17 Uhr beginnt der gemeinsame Vorabendgottesdienst für alle Bruderschaftsmitglieder in der Pfarrkirche „St. Mariä Himmelsfahrt“. Nach dem Gottesdienst formiert sich um 18 Uhr das Regiment zum ersten Umzug auf dem Wiler. Die Schützen ziehen unter Führung von Oberst Siegfried Schmautz zuerst zum Seniorenstift „St. Josef“ und bringen dort traditionell ihr Ständchen dar, danach geht´s weiter zur Residenz des Schützenkönigspaares Michael und Michaela Wicke an der Gustav-Mahler-Straße und von dort ins Festzelt.

Pünktlich um 20 Uhr findet im Festzelt auf dem Gindorfer Schützenplatz der erste Festball statt.

Der Sonntagmorgen beginnt um 9 Uhr mit dem Antreten der Schützen zum Fahnenappell und der anschließenden Gefallenenehrung auf dem Pfarrfriedhof. Vize-Brudermeister Heinz Wilhelm Becker wird hier in einer Ansprache den Toten der Bruderschaft und der Pfarre gedenken.

Nach der Frühparade auf der Christian-Kropp-Straße zieht das Regiment durch den Ort zurück ins Festzelt. Für 10.45 Uhr hat der Bruderschaftsvorstand um den Brudermeister Robert Hoppe zum Festkonzert eingeladen.

Neben Michael Wicke, Bruderschaftsprinz Kai Engels und Schülerprinzessin Nele Kremer, die es an diesem Morgen zu ehren gilt, sind weitere Höhepunkte die Jubilarehrung und die Auszeichnung verdienter Schützen.

Am Sonntagnachmittag dürfen sich die Gäste aus Nah und Fern auf einen großen Festzug freuen, der traditionsgemäß von den Vorreitern der Gindorfer Bruderschaft angeführt wird. Hierzu treffen sich die Festzugteilnehmer um 15.30 Uhr auf dem Gindorfer Schulhof.

Am Abend steht Königin Michaela Wicke im Mittelpunkt des Geschehens. Darüber hinaus werden an diesem Abend die Könige des Grenadier- sowie Jäger-Corps sowie die jeweiligen Zugkönigspaare im Festzelt an der Wassermühle geehrt.

Am Montagmorgen tritt das gesamte Regiment um 12.45 Uhr an um gemeinsam zum Festzelt an der Wassermühle zu marschieren, dort beginnt für die Gindorfer Sebastianer und ihre Gäste um 13 Uhr der gemeinsame Frühschoppen für Jung und Alt im Festzelt, bevor gegen 15 Uhr das Ausschießen des neuen Kronprinzen auf dem bruderschaftseigenen Schießstand am Feuerwehrgerätehaus stattfindet.

Zum letzten großen Umzug treffen sich die Aktiven am Dienstagnachmittag um 17 Uhr wiederum auf dem Gindorfer Schulhof.

Den Abschluss der schützenfestlichen Aktivitäten bildet am Dienstagabend die Krönung des amtierenden Schützenkönigspaares Michael und Michaela Wicke im Festzelt an der Wassermühle.

Der Vorstand um den Brudermeister Robert Hoppe ist sicher, auch in diesem Jahr alle Vorbereitungen für einen gelungenen und harmonischen Festablauf getroffen zu haben.

Als Hauptziel hat sich der Vorstand vorgenommen, die örtliche Bevölkerung intensiv in das Festgeschehen an der Gindorfer Wassermühle einzubeziehen um gemeinsam ein paar schöne und harmonische Stunden zu verbringen.

Silber-Jubilare der Bruderschaft sind heuer Hans-Josef Breuer. Thomas Staßen, Ralf Pelzer, Jens Engels, Franz Winters, Thorsten Möcker und Thomas Schläger. Auf 40 Jahre zurückschauen können Heinz-Willi Königs, Siegfried Schmautz, Berthold Schulz sowie Thomas Knobloch.

Gold-Jubilare sind Renate Wolf ( passives Mitglied) und Anita Brosch ( passives Mitglied). Gar auf 60 Jahre zurückblicken dürfen während des kommenden Schützenfestes Heinz-Peter Olligs ( 5. Jägerzug „Treu zur Heimat“) und Änni Backhausen als passives Mitglied. Seite 25 Jahren gibt es die Vorreiter, seit

40 Jahren die „Schwarzen Husaren“ und seit 60 Jahren die „Tellschützen“.

(Kurier-Verlag)