| 09.31 Uhr

Plötzlicher Herztod

Plötzlicher Herztod
Grevenbroich. Auch Bürgermeister Klaus Krützen zeigte sich tief betroffen: „Kürzlich hat man noch zusammengesessen und diskutiert. Und dann dieser Schock!“ – Manfred Wosnitza, der nicht nur im TuS Grevenbroich und beim Innenstadt-BSV zu den echten Stützen zählte, starb am vergangenen Sonntag plötzlich und unerwartet. Herzinfarkt. Mit der Familie sind viele, sehr viele Grevenbroicher betroffen, ja geschockt. Von Gerhard Müller

Nur 68 Jahre waren dem ebenso honorigem wie gut gelaunten Manfred Wosnitza gegönnt. Freitags abends hatte er noch bei der Abriss-Party des TuS-Heims hinter der Theke gestanden und Bier gezapft. Nun hinterlässt er Frau und zwei erwachsene Kinder. Seine Verdienste aufzuzählen ist kaum möglich. Sport- und Schützenverein aus Stadtmitte werden ihm ebenso ein ehrendes Andenken bewahren wie Partnerschaftsverein, Tennis-Club und Stadtsportverband.

-gpm.

(Kurier-Verlag)