| 09.23 Uhr

Sebastianus-Festtag: Erst wird geplant, dann wird gefeiert

Gindorf. Am 18. Januar treffen sich die Mitglieder der „St. Sebastianus“-Schützen-Bruderschaft Gindorf zu ihrer d Jahreshauptversammlung. Getagt wird ab 19.30 Uhr in der Vereinsgaststätte „Reissdorf en d´r Post“ an der Friedensstraße. Hier müssen Bruderschaftsvorstand und Mitglieder eine umfangreiche Tagesordnung abarbeiten. Von Gerhard Müller

Neben Rechenschaftsberichten, der Finanzsituation des Vereins sowie der Verabschiedung des Haushaltes 2019 richtet sich das Augenmerk der Versammlungsteilnehmer in diesem Jahr unter anderem auch auf den aktuellen Sachstand zur Ausrichtung des Bundesköniginnentages 2021 und des zeitgleich terminierten 350-jährigen Bruderschaftsjubiläums.

Darüber hinaus sind die letzten organisatorischen Vorbereitungen zum diesjährigen Patronatsfest Bestandteil der Tagesordnung. Dieses Namensfest zu Ehren ihres Schutzpatrons begeht die Bruderschaft am 19. Januar.

Das Patronatsfest beginnt um 17 Uhr mit einem festlich Gottesdienst in der Pfarrkirche „St. Maria Himmelfahrt“, zum dem die Schützen mit ihrem amtierenden und künftigen Königspaar um 16.40 Uhr ab der Gaststätte „Reissdorf“ hin marschieren.

Gemeinsam mit Salesianerpater Elmar Koch aus Oldenburg, dem jüngsten Priesternachwuchs der Pfarrgemeinde, und mit Ehrenpräses Pater Harrie de Zwart feiern die Schützen mit ihrem Bruderschaftspräses, Diakon Manfred Jansen, einen eigens vorbereiteten Gottesdienst.

Musikalisch mitgestaltet wird der Gottesdienst durch die Musiker des TV Orken und die Mitglieder des Quartettvereines Neuenhausen.

Nach dem Gottesdienst ziehen die Schützen von der Pfarrkirche auf direktem Weg ins Festzelt auf dem Gindorfer Schützenplatz. Hier richtet die Bruderschaft ab 19 Uhr den Festabend zu Ehren ihres Schutzpatrons aus.

An diesem Abend wechselt traditionsgemäß die Königswürde der Gindorfer Sebastianer. Mit gebührenden Dankesworten werden die Brudermeister Robert Hoppe und Heinz Wilhelm Becker das Regierungsjahr des noch amtierenden Schützenkönigspaares, Frank Glaser und Gattin Petra, noch einmal Revue passieren lassen und das Kronprinzenpaar, Markus und Brigitte Hebbering in ihr Regierungsamt einführen.

Gleichzeitig erhalten die Nachwuchsmajestäten Lenn Becker (Bambiniprinz), Paul Reipen (Schülerprinz) und Nadja Faßbender (Bruderschaftsprinzessin) ihre Ordensinsignien. Musikalisch gestaltet wird der Festabend durch die örtliche Tanz- und Partyband „Popcorn“.

„Als Teil unserer großen Dorfgemeinschaft freuen wir uns, gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Gästen auf unser diesjähriges Patronatsfest im beheizten Festzelt auf dem Gindorfer Schützenplatz“, so Brudermeister Robert Hoppe gegenüber der Redaktion des Erft-Kurier. „Wir sind sehr froh, sowohl ein neues Majestätenpaar als auch wiederum neue Nachwuchsmajestäten in ihren Ämtern begrüßen zu können. So ist unser Patronatsfest genau der optimale Start in die neue Schützenfestsaison.“

-ekG.

(Kurier-Verlag)