| 09.09 Uhr

Zwei Weihnachtsgeschenke für die Fußgängerzone!

Zwei Weihnachtsgeschenke für die Fußgängerzone!
In der neuen Eisdiele (neben der Commerzbank) wird schon fleißig gewerkelt. FOTO: Foto: Mimmo
Grevenbroich. Im Laufe des kommenden Januars werden zwei Leerstände in der Grevenbroicher Fußgängerzone mit neuem Leben gefüllt. Von Gerhard Müller

Im „Schläger-Haus“ wird Malgorzata Akcakaya-Lorenc ein Geschäft für Damen- und Kinder-Mode eröffnen. Die Gattin von Murat Akcakaya („Pizzeria Stella“) kommt aus der Branche und war in ihrem Heimatland Polen schon in dieser Branche aktiv.

Derzeit wird in dem Ladenlokal fleißig gewerkelt; die Eröffnung ist für den 15. Januar anvisiert. Eventuell wird es im Untergeschoss noch einen Laden für Sport-Mode geben. „Wir sind momentan in Gesprächen“, so Akcakaya auf Anfrage.

An der Karl-Oberbach-Straße, direkt am so genannten „Erft-Glacier“, will gegen Ende Januar Mimmo Berardi ein Eis-Café eröffnen. Der Gustorfer Eismacher ist ebenfalls schon bei der Inneneinrichtung.

Übrigens will er seine Gindorfer Eisdiele an seinen Schwager übergeben; er selbst will sich voll und ganz auf das neue Café vis-a-vis der Erft konzentrieren. Dort wird man dann auch seine Eigenkreationen vernaschen können, für die Mimmo Berardi inzwischen mehr als stadtbekannt ist. In bester Erinnerung: sein Erft-Kurier-Eis.

(Kurier-Verlag)