| 13.56 Uhr

Der Weg des „Heiligen Paares“ wird in „lebender Krippe“ nachgespielt

Der Weg des „Heiligen Paares“ wird in „lebender Krippe“ nachgespielt
Hoher Besuch bei der „Werbe- und Interessen-Gemeinschaft Wevelinghoven. Und damit ist ausnahmsweise mal nicht Vize-Bürgermeister Bertram Graf von Nesselrode gemeint, obwohl der Langwadener natürlich besonders willkommen ist. Nein, gemeint ist natürlich der „Heilige Mann“, der Namensgeber des Nikolaus-Marktes ist ... FOTO: Fotos: Benke
Wevelinghoven. Eine lebende Krippe, das „offene Adventsfenster“ und der Nikolaus. Das alles zusammen erwartet die Besucher am Sonntag von 11 – 18 Uhr im „Hause St. Martinus“ in Wevelinghoven. Von Gerhard Müller

Auch in diesem Jahr freut sich die „Werbe- und Interessengemeinschaft (WIG) Wevelinghoven“ als Ausrichter wieder im „Haus St. Martinus“ am Klosterweg mit ihrem Nikolausmarkt zu Gast zu sein.

Dieses „Miteinander“ hat nun schon seit einigen Jahren Tradition und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Gerade, aber nicht nur, bei den Bewohnern im Haus.

Denn der Nikolausmarkt ist öffentlich für „jedermann“. In diesem Jahr noch größer und schöner – in dem schon bekannt tollen Ambiente dieser Einrichtung.

Gemeinsam wird dort der erste Advent gefeiert und alle Besucher werden auf die Vorweihnachtszeit eingestimmt.

Über zwei Etagen verteilt präsentieren sich in diesem Jahr über 20 Verkaufs- und Informationsstände, die den Besuchern aus Wevelinghoven und Umgebung sowohl Praktisches als auch tolle Geschenke und

Geschenkideen für die besinnliche Zeit bieten.

Bestimmt wird wieder Traditionelles als auch Ungewöhnliches dabei sein. „Lassen Sie sich einfach überraschen“, so die Einladung von WIG-Pressesprecher Oliver Benke. Neu in diesem Jahr ist der vergrößerte Außenbereich mit einem großen Zelt.

Hier wird genüge fürs leibliche Wohl gesorgt. Ob Reibekuchen oder Currywurst mit Pommes, ob Glühwein oder kalte Getränke – hier ist für jeden was dabei.

Wem‘s nach Kaffee und Kuchen gelüstet, ist im Inneren „bei Kruchens“ an der richtigen Stelle.

Auch in diesem Jahr wird die WIG vor Ort wieder von den Mitgliedern der „St. Martinus Gemeinde“ unterstützt. Und auch die Bewohner sind derzeit fleißig dabei, mit Helfern des sozialen Dienstes, Diverses in liebevoller Handarbeit für sie zu basteln.

Das absolute Highlight in diesem Jahr ist jedoch eine „lebende Krippe“, die den ganzen Tag über die Reise des „heiligen Paares“ mit lebenden Tieren darstellt.

Das ist aber noch nicht alles, denn ab 16.30 Uhr präsentiert sich hier das „offene Adventsfenster“ der Stadt Wevelinghoven.

Diese Aktion fand bereits in den vergangenen Jahren einige Male statt und erfreute sich immer großer Beliebtheit. In diesem Jahr nun fällt nun der Termin genau mit dem Nikolausmarkt zusammen, so lassen sich beide Aktionen wunderbar miteinander kombinieren, freut sich Benke.

Und was wäre ein Nikolausmarkt ohne den Nikolaus? Den heiligen Mann in seinem roten Bischofsgewand finden alle Großen und Kleinen am Nachmittag in den Räumen und/oder an den diversen Ständen. Auch in diesem Jahr hat er bestimmt wieder eine Kleinigkeit für die Kinder und die Senioren dabei.

Pressesprecher Oliver Benke. „Sie sehen, es ist einiges geplant! Besuchen Sie uns den Nikolausmarkt in Wevelinghoven und nutzen die Chance, ein wenig ausgefallenere Advents- und Weihnachtsgeschenke bei Händlern aus der Region zu finden!“

Der Nikolausmarkt Wevelinghoven ist am kommenden Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Er ist zu finden im und am „Haus St. Martinus“ am Klosterweg im schönen Wevelinhgoven.

„Die WIG, alle Helfer, Organisatoren und Händler, sowie nicht zuletzt auch die Bewohner, freuen sich auf Ihren Besuch“, lädt der Vorstand der „Werbe- und Interessen-Gemeinschaft“ der Gartenstadt Wevelinghoven ganz herzlich ein.

Eine Einladung, die man doch gerne annimmt.

-ekG.

(Kurier-Verlag)