| 08.58 Uhr

Einbrecher bei den „Turtles“

Einbrecher bei den „Turtles“
Einbrecher oder Vandalen? Wieder einmal wurden die Baseballer der „Kapellen Turtles“ Opfer unbekannter Täter.
Barrenstein. Bisher unbekannte Täter haben auf der Anlage der Baseballer der „Kapellen Turtles“ wieder zugeschlagen und dort für großen Schaden gesorgt! Von Gerhard Müller

„Zum wiederholten Male wurde unser Material-Container aufgebrochen und durchwühlt. Was genau fehlt konnten wir noch nicht feststellen“, berichtet Thorsten Hönings jetzt via „facebook“ der Redaktion des Erft-Kurier.

Weiter stellt er energisch fest: „Durch solche sinnlosen Aktionen wird uns immer wieder materieller Schaden zugefügt, den wir durch Eigenmittel auffangen müssen.“ Und die sind – das wissen alle, die sich im Sport engagieren – nun einmal nicht so besonders groß. Ganz im Gegenteil: Da ist man viel persönliches Engagement und damit oft auch persönlichen finanziellen Einsatz angewiesen – auch ohne, dass Vandalen-Schäden zu beheben sind! „Mal sehen, wie es weitergeht“, so Hönings, der jetzt zusammen mit seinen Baseball-Kameraden auf die Polizei hofft.

(Kurier-Verlag)