| 09.17 Uhr

Gelingt nun der neue Rekord für die Ewigkeit?

Gelingt nun der neue Rekord für die Ewigkeit?
Topscorer Gerrell Martin im Einsatz.
Gustorf. Die Saison 2002/2003 ist mit Sicherheit die erfolgreichste der Vereinsgeschichte gewesen, denn in dieser Spielzeit gewann man mit dem Duo Bynum-Harris sowohl den WBV-Pokal als auch die Meisterschaft in der 1. Regionalliga. Von Gerhard Müller

Noch immer schwärmen die älteren "EleFans" von der besten Grevenbroicher Mannschaft aller Zeiten, aber eines steht seit dem Spiel in Recklinghausen fest: Der 15 Jahre alte Startrekord mit sechs Siegen in Folge wurde vom aktuellen Kader eingestellt und mit einem weiteren Erfolg gegen den nächsten Gegner Ibbenbüren könnte man wohl einen Rekord für die Ewigkeit aufstellen.

Als der Coach mit dieser Tatsache nach dem jüngsten Spiel konfrontierte wurde, musste dieser schon schmunzeln, denn obwohl es nun ja schon einige Jahre her ist, wusste er noch zu genau, wer damals die Siegesserie der "Elephants" beendete. Es waren nämlich seine "Krefeld Panthers", die die Dickhäuter vor heimischer Kulisse beim 88:107 regelrecht zerlegt hatten: "Die beiden Spiele zwischen ,Panthers' und ,Elephants' in der Saison 2002/2003 gehören zu den besten Spielen, die ich jemals live erlebt habe. Dass ich jetzt auf der Grevenbroicher Seite stehe und den Startrekord dieser legendären Truppe mit unserem aktuellen Team sogar noch übertrumpfen kann, macht mich natürlich stolz. Ich werde den Jungs in der Vorbereitung auf Ibbenbüren von dieser Rekord-Möglichkeit erzählen, was für uns alle einen zusätzlichen Motivationsschub bedeuten dürfte."

Die Tabellenführung zu verteidigen, dürfte allerdings auch bereits eine nicht zu unterschätzende Motivation sein und wenn man dabei auch noch so spektakulär spielt wie die Grevenbroicher Korbjäger es bisher tun, dann hat die Gustorfer Sporthalle wirklich eine beachtliche Kulisse verdient. Die anwesenden Zuschauer haben nicht nur die Chance, Zeuge eines möglichen Rekordes für die Ewigkeit zu werden, nein sie sehen auch das Team mit der besten Offensive der Liga, das schon mehrfach in dieser Saison ein wahres "Dunking Festival" präsentieren konnte. Dafür waren in erster Linie die Delpeche-Brüder verantwortlich. Eineiige Zwillinge aus der Nähe von Washington, die mit ihrem Gardemaß von knapp zwei Metern und jeweils rund 100 Kilogramm schon so manche Korbanlage vor eine ernsthafte Belastungsprobe gestellt haben.

Aber auch der athletische Topscorer Gerrell Martin lässt die Fans bei seinen spektakulären Flugeinlagen mit der Zunge schnalzen.

Anpfiff auf dem Torfstecherweg ist am Samstag Abend um 19.30 Uhr und sollten die "Elephants" mit der lautstarken Unterstützung von den Rängen wirklich einen neuen Startrekord aufstellen, dann lässt die "Brauerei Bolten" zur Feier des Tages ein Paar Partyfässchen Freibier fließen.

(Kurier-Verlag)