| 09.42 Uhr

Herrschaftszeiten! Grevenbroicher Oktoberfest fast ausverkauft

Herrschaftszeiten! Grevenbroicher Oktoberfest fast ausverkauft
„Die allermeisten kommen in Tracht, also in Lederhosen und Dirndl“, sagt Organisator Marc Pesch, „im vergangenen Jahr kam jemand Jeans und Polohemd – er hat sich im Zelt eine Lederhose gekauft, um sich umziehen zu können.“ Und auch der Erft-Kurier verhalf einer Grevenbroicherin zum Passenden Dirndl (lesen Sie hierzu den obenstehenden gesonderten Bericht).
Grevenbroich. Das wird wieder eine Riesengaudi: Alleine für die beiden Samstage beim Grevenbroicher Oktoberfest wurden inzwischen wieder mehr als 3.300 Tickets abgesetzt. Das bedeutet: Für die beiden Veranstaltungen am 14. und 21. Oktober gibt es aktuell nur noch jeweils 100 Karten, dann melden die Organisatoren wieder „ausverkauft“. Von Gerhard Müller

Den Fassanstich auf der Grevenbroicher Wies´n übernimmt Bürgermeister Klaus Krützen gemeinsam mit Wies´n-Königin Melanie Krause.

In diesem Jahr feiern die Oktoberfest-Macher um Zelt-Wirt Hans-Georg Späth und Organisator Marc Pesch ein Jubiläum: Es ist das insgesamt zehnte Grevenbroicher Oktoberfest. Was anfangs in Kapellen mit knapp 500 Besuchern klein angefangen hat, ist inzwischen der Publikumsrenner schlechthin.

Seit fünf Jahren ist die Veranstaltung ununterbrochen ausverkauft, Gäste aus allen Altersschichten sind mit dabei. „Die allermeisten kommen in Tracht, also in Lederhosen und Dirndl“, sagt Organisator Marc Pesch, „im vergangenen Jahr kam jemand Jeans und Polohemd – er hat sich im Zelt eine Lederhose gekauft, um sich umziehen zu können.“

Auch in diesem Jahr werden im „Erdinger“-Festzelt Trachtenmoden angeboten. „Die Genussfaktur“ ist außerdem mit Spezialitäten aus den Alpen und einem eigenen Stand vor Ort, genauso wie der touristische Partner der gesamten Veranstaltung, der Ferienort Reit im Winkl.

Für die passenden „Wies´n-Flechtfrisuren“ sorgt wieder das Team von „Happy Hair“ in Noithausen. „Bei uns können sich Oktoberfest-Besucherinnen anmelden“, so Alina Gehlen von „Happy Hair“, „für nur 9,99 Euro machen wir aus allen Kundinnen ein fesches Wies´n Madl.“

Wer sich dafür interessiert, sollte nicht zu lange zögern – im vergangenen Jahr waren alle Flechttermine für beide Oktoberfest-Samstage ausgebucht. Anmeldungen werden unter 02181/75 75 54 0 telefonisch entgegen genommen.

Die letzten Karten werden aktuell im Onlineshop auf

tickets.marcpesch.de

angeboten; in den Vorverkaufsstellen gibt es außerdem noch Stehplatzkarten.

Das sind das „Reisebüro Broich“ in Kapellen, „Sunny“ in Grevenbroich, der „Rathaus-Kiosk“ in Wevelinghoven und auch „Blumen Krüppel“ in Allrath.

Stehplatzkarten kosten zehn Euro, die Sitzplatzkarten werden ab 19,90 Euro inklusive Getränken und einem Imbiss angeboten. Infos gibt es auch auf

www.grevenbroicher-oktoberfest.de

(Kurier-Verlag)