| 12.32 Uhr

Lautstarke Unterstützung gewünscht

Gustorf. Die „Elephants“ haben die Karnevalspause gut überstanden und konnten trotz grippegeschwächtem Mini-Kader am vergangenen Samstag beim BSV Wulfen ohne große Probleme mit 75:65 gewinnen. Von Gerhard Müller

Coach Hartmut Oehmen wertete die Begegnung im Münsterland als gelungene Generalprobe für die am heutigen Mittwoch Abend anstehende Halbfinal-Partie gegen die SG Sechtem.

Um 19.30 Uhr haben es die Grevenbroicher Korbjäger in der heimischen Halle am Torfstecherweg in der eigenen Hand, wie schon im Vorjahr das Endspiel im WBV-Pokal (Westdeutscher Basketball Verband) zu erreichen. Als aktueller Titelverteidiger gehen die „Dickhäuter“ leicht favorisiert in die Begegnung gegen den Bonner Vorort-Club, doch da der Pokal eigene Gesetze hat, macht man sich in der Schloss-Stadt auf einen heißen Tanz bereit.

In der Liga läuft für die „Elephants“ in dieser Saison ebenfalls alles nach Plan, denn hinter den Top-Teams von Münster und Köln steht man noch vor dem FC Schalke 04 auf dem dritten Platz. Der Einzug ins Pokal-Endspiel und die Chance, diesen Titel somit verteidigen zu können, weckt bei den „Elephants“ jetzt den Kampfgeist.

Lokalmatador Basti Becker findet da besonders knackige Worte: „Jeder, der im vorigen Jahr die zwei Pokal-Endspiele gegen Köln erlebt hat, kann sich nur zu gut an die Hammer-Stimmung in den beiden restlos ausverkauften Hallen erinnern. Als Ur-Grevenbroicher durfte ich den Wanderpokal damals mit nach Hause nehmen und da hat er nun einen Ehrenplatz. Diesen soll er auch für die nächsten zwölf Monate behalten und daher gilt es am Mittwoch-Abend die SG Sechtem mit einer Niederlage nach Hause zu schicken.“ Center Marvin Kruchen hofft dabei auf die lautstarke Unterstützung der Grevenbroicher Zuschauer, denn die Atmosphäre in der gut gefüllten Gustorfer Halle wirkt für die Akteure wie der berühmte sechste Mann, der oftmals den Ausschlag zum Sieg gibt.

Im Finale könnte es dann sogar zu einer Neuauflage des letztjährigen Endspiels gegen Köln kommen, denn im zweiten Halbfinale treffen die Rheinstars auf den FC Schalke 04.

-ekG.

(Kurier-Verlag)