| 15.23 Uhr

Gottesdienst aus Jüchen ist weltweit zu hören

Gottesdienst aus Jüchen ist weltweit zu hören
Der Sonntagsgottesdienst mit Regionaldekan Ulrich Clancett wird bundesweit übertragen. FOTO: Foto: Archiv
Jüchen. Am Sonntag überträgt der Deutschlandfunk um 10.05 Uhr den Sonntagsgottesdienst live aus der Jüchener Pfarrkirche „St. Jakobus“. Angeschlossen ist das Internetportal der Deutschen Welle. Zelebrant und Prediger ist Regionaldekan Pfarrer Ulrich Clancett, die kirchliche Leitung hat der Hörfunkbeauftragte des Bistums Aachen, Domvikar Dr. Peter Dückers. Im Mittelpunkt steht inhaltlich das Thema „Einladung“. Pfarrer Ulrich Clancett wird in seiner Ansprache die biblische Geschichte der vergeblichen Einladungen vertiefen und neu beleuchten. In diesem Zusammenhang wird er auch auf die derzeit in der Jakobuskirche gezeigte „Weltethos“-Ausstellung eingehen. Die musikalische Gestaltung liegt in den Händen von Wilhelm Junker. Unter seiner Leitung singt die Jüchener Kantorei. Die Gottesdienstbesucher sind gebeten, ihre Plätze bis 9.45 Uhr einzunehmen, damit die Liveübertragung pünktlich beginnen kann. Die Durchlaufprobe für die Liveübertragung ist am Samstag in der Vorabendmesse um 17.15 Uhr; auch dazu sind herzlich will-kommen. Der Deutschlandfunk ist in Jüchen auf der UKW-Frequenz 96,5 MHz und über das Digitalradio 5C zu empfangen. Während der Deutschlandfunk den Gottesdienst bundesweit sendet, ist er via Internet der Deutschen Welle weltweit zu hören. Von Alina Gries
(Kurier-Verlag)