| 11.32 Uhr

Sonnenbad: Hubboden saniert, Eintrittspreise bleiben stabil

Sonnenbad: Hubboden saniert, Eintrittspreise bleiben stabil
Parallel zur Hubboden-Sanierung fanden auch die anderen Arbeiten im Sonnenbad statt.
Rommerskirchen. Nachdem das Sonnenbad in den vergangenen vier Wochen wegen Von Gerhard Müller

Reinigungs- und Reparaturarbeiten geschlossen hatte, startete der Badebetrieb am Montag wieder.

In den ersten zwei Wochen der Schließungszeit hat das

Schwimmbecken neue Hubbodenplatten bekommen. Die

Platten werden über die Jahre instabil und müssen daher etwa alle 20 Jahre ausgetauscht werden.

Der Hubboden wird aus Sicherheitsgründen jährlich gewartet und Mängeln behoben. Die Überholung des Hubbodens schlug mit rund 63.000 Euro zu Buche.

Jedes Jahr investiert die Gemeinde in ihr mittlerweile 43 Jahre altes und gut gepflegtes Bad. Das Sonnenbad-Team versucht, die Kosten durch viele Eigenarbeiten gering zu halten. So war es auch bei der Demontage des Hubbodens.

Neben den Arbeiten am Hubboden sind alle übrigen Wartungs- und Reparaturarbeiten erledigt worden. Außerdem hat das Team für ein helleres und besseres Licht in einigen

Gängen gesorgt.

Das Bad behält seine Öffnungszeiten von 2017 bei: dienstags von 7 bis 13 Uhr und 16 bis 19.30 Uhr, mittwochs von 7 bis 13 Uhr und 18 bis 21 Uhr, donnerstags von 7 bis 19.30 Uhr, freitags von 7 bis 13 Uhr und 16 bis 21 Uhr, samstags 7.30 Uhr bis 13 Uhr und sonntags 8 bis 13 Uhr. Das Kursangebot im Sonnenbad bleibt auch für jung und alt bestehen. Genaue Informationen erteilt das Hallenbadpersonal unter 02183/92 44.

Außerdem hat das Team wieder viele Attraktionen für das

Jahr geplant. Zu dem normalen Monatsablauf gehört an jedem zweiten Samstag im Monat der „Kleinkinderspieletag“.

Er findet in der Zeit von 10.30 bis 12.00 Uhr statt. In dieser Zeit wird der Beckenboden auf 60 Zentimeter gefahren, so dass auch kleinere Kinder stehen und sich frei bewegen können.

Für die etwas größeren Kinder gibt es dann an jedem vierten

Samstag im Monat von 10.15 bis 12 Uhr einen Spielvormittag mit dem Großspielgerät.

Am 2. März wird die „Familiendisco“ stattfinden. Diese ist immer sehr begehrt und Interessierte sollten sich schon heute den Termin notieren. Die Disco beginnt regulär ab 17 Uhr und mit guter Musik, lustigen Spielen, etwas zu essen und in gemütlicher Atmosphäre geht der

Abend schnell herum. In den Ferien wird dann wieder ein schönes Ferienprogramm laufen.

Aber nicht nur die Kinder kommen im Sonnenbad auf ihre

Kosten. Es wird auch für die Senioren wieder ein Osterkaffee und für die Berufstätigen ein netter Grillabend angeboten. In diesem Jahr sind die Eintrittspreise stabil geblieben. Eine leichte Erhöhung hat nur bei den Schwimmkursen stattgefunden. Im vergangenen Jahr haben viele neue Gäste das Bad aufgesucht, was die Belegschaft sehr gefreut hat. Das Personal hofft, dass sich dieser Trend fortsetzt.

-ekG./Foto: ElGa

(Kurier-Verlag)