| 12.01 Uhr

Ein echt fetter Festzelt-Hammer: Großartiger Wies´n-Auftakt!

Ein echt fetter Festzelt-Hammer: Großartiger Wies´n-Auftakt!
Super-Stimmung beim Grevenbroicher Oktoberfest. Am Donnerstag und am Samstag geht es weiter. FOTO: Fotos (3): MP.
Wevelinghoven. Mit einem "Festzelt-Hammer" ist am Samstag das inzwischen zehnte Grevenbroicher Oktoberfest gestartet. 1.800 Gäste feierten ausgelassen auf dem ehemaligen Zuckerfabrikgelände. Bis zum frühen Morgen wurde in Lederhosen und Dirndl geschunkelt, getanzt und gesungen. Der zweite "Wies´n-Samstag" am 21. Oktober ist schon jetzt restlos ausverkauft. Von Gerhard Müller

"Wir konnten unsere Besucherzahl noc hmal steigern – 1.800 und 2.000 Gäste an zwei Samstagen, das hatten wir noch nie", staunte Organisator Marc Pesch über die immer größer werdende Schar von Oktoberfest-Fans in Grevenbroich.

Die kommen allerdings längst nicht nur aus dem Stadtgebiet und Umgebung. So konnten die Veranstalter am Samstag Gäste aus Namibia, Washington, Warschau und ganz Nordrhein-Westfalen begrüßen. Mit dabei waren auch Landtagsabgeordnete Heike Troles und Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. "Eine hervorragende Veranstaltung für Grevenbroich", lobte er, "jung und alt feiern friedlich und ausgelassen zusammen. Klasse!"

Und auch Hauptsponsor Willi Peitz vom Gas- und Wasserwerk war begeistert. "So etwas brauchen wir hier in Grevenbroich; ich bin auch nächsten Samstag wieder mit dabei." Genauso wie die Band "Brandig" aus Reit im Winkl.

"In Grevenbroich ist einfach ein richtig geiles Publikum", freute sich Bandleader Martin Wilhelm, der von Oktoberfest-Klassikern wie "Fürstenfeld", dem "Bobfahrerlied" über "Hulapalu" bis hin zu "AC/DC" die komplette Bandbreite der Musikgeschichte gekonnt präsentierte.

Den Abschluss übernahm DJ Marc Pesch, der bis 1 Uhr in der Früh das Publikum noch mal so richtig zum Toben brachte.

"Wir freuen uns jetzt gemeinsam mit unserem Zeltwirt Hans-Georg Späth auf die weiteren Oktoberfest-Veranstaltungen", so Organisator Dustin Thissen. Am Donnerstag ab 14.30 Uhr gibt es das Senioren-Oktoberfest. Dafür gibt es noch Karten an der Tageskasse.

Am Samstag folgt dann der zweite große "Wies´n Tag" – leider sind die Tickets dafür restlos ausverkauft.

(Kurier-Verlag)