| 08.32 Uhr

Große Freude in Rheydt über die Teilnahme und den neuen Trikotsatz

Große Freude in Rheydt über die Teilnahme und den neuen Trikotsatz
Die Jungs vom SV Rheydt hoffen, dass sie bei der „Plus-X-Award“-Bambini-WM bis ins Finale kommen. Melanie Langfeld von „Fliesenmax“ besuchte die Kinder beim Training.
Grevenbroich. Der SV Rheydt wird ebenfalls bei der „Plus-X-Award“-Bambini-WM mit von der Partie sein. In den Farben von Uruguay wollen die Jungs nur eins: ganz viel Spaß haben. Wenn dabei noch der Pokal für die kleinen Mönchengladbacher drin wäre, würden sich die Jungs umso mehr freuen. Von Julia Schäfer

Beim Rheydter SV läuft es gut. Die 13 Jungen trainieren zwar erst seit sechs Monaten unter ihrem neuen Trainer, aber dafür klappt das Zusammenspiel schon hervorragend und die Kinder spielen sich von einem Sieg zum nächsten. „Wir haben in diesem Jahr schon mal ein Turnier gespielt und konnten das gewinnen. Und unser höchster Sieg war in diesem Jahr ein 9:2 – das ist doch wirklich nicht schlecht oder?“, sind die Kinder zurecht stolz auf ihren Erfolg. Doch der kommt natürlich nicht von ungefähr. Die 13 Jungen (Jahrgang 2011/2012) trainieren jeden Mittwoch und Freitag von 17.30 bis 19 Uhr, um auch weiterhin so gut zu spielen. Entsprechend hoch ist auch das Selbstbewusstsein. Auf die Frage, wer Weltmeister wird, waren sich die Kinder einig: „Bei der ,Plus-X-Award´-Bambini-WM werden wir Weltmeister. In echt wahrscheinlich Brasilien.“ Doch wirklich verbissen sehen die Kicker das Turnier natürlich nicht: „Wenn wir den Pokal am Ende mit nach Hause nehmen, ist das natürlich toll. Aber in erster Linie fahren wir zum Turnier, um gemeinsam Spaß zu haben.“ So war die Auslosung auch eher nur ein Beiwerk für die kleinen Sportler: „Das Land ist Nebensache – Hauptsache dabei sein. Die Mannschaft und der Trainer haben sich aber riesig über die neuen Trikots gefreut.“ Das wird Melanie Langfeld von Trikot-Sponsor „Fliesenmax“ sehr gefreut haben. Gemeinsam mit Mediaberaterin Janina Kluge vom Erft-Kurier überzeugte sie sich vor Ort vom Geschick der Bambini und überreichte den Trikot-Satz. Der SV Rheydt wird übrigens in den Farben von Uruguay an den Start gehen. „Fliesenmax“ ist der Experte für Fliesen.

Am „Hammerwerk“ finden die Kunden im vergangenen Jahr neu gestalteten Ladenlokal unter den zahlreichen Fliesen sicher das Richtige für das eigene Projekt.

Dank der kompetenten Beratung rund um die Fliesen, werden die Wünsche der Kunden erfüllt, um dem Zuhause ein neues und besonderes Flair zu verleihen. Doch um den Pokal tatsächlich am Ende mit nach Rheydt zu nehmen, muss Torwart Imran Elfazazai sein Bestes geben und möglichst wenig Bälle durchlassen.

Der Sechsjährige, der später mal Polizist werden möchte, ist großer Fan von Real Madrid und von Ronaldo. Wenn Imran nicht Fußball spielt, schwimmt er für sein Leben gerne.

-jul.

(Kurier-Verlag)